Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 117
  1. #1
    Sapphiron Admin Benutzerbild von Stoffel
    Registriert seit
    Dez 2003
    Ort
    Bocholt
    Beiträge
    47.749
    Likes
    27

    Günter Grass ist ein schmieriger Antisemit

    Auch der Zentralrat der Juden in Deutschland hat den Text Grass' scharf kritisiert. Er sei "ein aggressives Pamphlet der Agitation", sagte Zentralratspräsident Dieter Graumann.
    Seitens der CDU erhebt sich ebenfalls deutlicher Widerspruch. "Ich bin über die Tonlage, über die Ausrichtung dieses Gedichtes entsetzt", sagte Generalsekretär Hermann Gröhe.
    Der Publizist Henryk M. Broder bezeichnete Grass in einem Beitrag für die "Welt" als "Prototyp des gebildeten Antisemiten". Grass habe schon immer ein "Problem" mit Juden gehabt, "aber so deutlich wie in diesem 'Gedicht' hat er es noch nie artikuliert".
    Hier der Wortlaut des Geichtes:

    Was gesagt werden muss
    Von Günter Grass

    "Warum schweige ich, verschweige zu lange, was offensichtlich ist und in Planspielen geübt wurde, an deren Ende als Überlebende wir allenfalls Fußnoten sind.

    Es ist das behauptete Recht auf den Erstschlag, der das von einem Maulhelden unterjochte und zum organisierten Jubel gelenkte iranische Volk auslöschen könnte, weil in dessen Machtbereich der Bau einer Atombombe vermutet wird.


    Doch warum untersage ich mir, jenes andere Land beim Namen zu nennen, in dem seit Jahren - wenn auch geheimgehalten - ein wachsend nukleares Potential verfügbar aber außer Kontrolle, weil keiner Prüfung zugänglich ist?

    Das allgemeine Verschweigen dieses Tatbestandes, dem sich mein Schweigen untergeordnet hat, empfinde ich als belastende Lüge und Zwang, der Strafe in Aussicht stellt, sobald er mißachtet wird; das Verdikt "Antisemitismus" ist geläufig.

    Jetzt aber, weil aus meinem Land, das von ureigenen Verbrechen, die ohne Vergleich sind, Mal um Mal eingeholt und zur Rede gestellt wird, wiederum und rein geschäftsmäßig, wenn auch mit flinker Lippe als Wiedergutmachung deklariert, ein weiteres U-Boot nach Israel geliefert werden soll, dessen Spezialität darin besteht, allesvernichtende Sprengköpfe dorthin lenken zu können, wo die Existenz einer einzigen Atombombe unbewiesen ist, doch als Befürchtung von Beweiskraft sein will, sage ich, was gesagt werden muß.

    Warum aber schwieg ich bislang? Weil ich meinte, meine Herkunft, die von nie zu tilgendem Makel behaftet ist, verbiete, diese Tatsache als ausgesprochene Wahrheit dem Land Israel, dem ich verbunden bin und bleiben will, zuzumuten.

    Warum sage ich jetzt erst, gealtert und mit letzter Tinte: Die Atommacht Israel gefährdet den ohnehin brüchigen Weltfrieden? Weil gesagt werden muß, was schon morgen zu spät sein könnte; auch weil wir - als Deutsche belastet genug - Zulieferer eines Verbrechens werden könnten, das voraussehbar ist, weshalb unsere Mitschuld durch keine der üblichen Ausreden zu tilgen wäre.


    Und zugegeben: ich schweige nicht mehr, weil ich der Heuchelei des Westens überdrüssig bin; zudem ist zu hoffen, es mögen sich viele vom Schweigen befreien, den Verursacher der erkennbaren Gefahr zum Verzicht auf Gewalt auffordern und gleichfalls darauf bestehen, daß eine unbehinderte und permanente Kontrolle des israelischen atomaren Potentials und der iranischen Atomanlagen durch eine internationale Instanz von den Regierungen beider Länder zugelassen wird.

    Nur so ist allen, den Israelis und Palästinensern, mehr noch, allen Menschen, die in dieser vom Wahn okkupierten Region dicht bei dicht verfeindet leben und letztlich auch uns zu helfen."

    Aufgabe: Markiert die antisemitischen Stellen rot
    "Cuius testiculos habes, habeas cardia et cerebellum.
    Wenn man ihre Aufmerksamkeit fest im Griff hat, so sind Herz und Verstand ebenfalls bei der Sache."
    -Terry Pratchett, grob übersetzt-

  2. #2
    Druide T6 Benutzerbild von Herr von Moria
    Registriert seit
    Jul 2003
    Ort
    Münsingen
    Beiträge
    9.133
    Likes
    8
    Zitat Zitat von Stoffel Beitrag anzeigen
    "Warum schweige ich, verschweige zu lange, was offensichtlich ist und in Planspielen geübt wurde, an deren Ende als Überlebende wir allenfalls Fußnoten sind.

    Es ist das behauptete Recht auf den Erstschlag, der das von einem Maulhelden unterjochte und zum organisierten Jubel gelenkte iranische Volk auslöschen könnte, weil in dessen Machtbereich der Bau einer Atombombe vermutet wird.


    Doch warum untersage ich mir, jenes andere Land beim Namen zu nennen, in dem seit Jahren - wenn auch geheimgehalten - ein wachsend nukleares Potential verfügbar aber außer Kontrolle, weil keiner Prüfung zugänglich ist?

    Das allgemeine Verschweigen dieses Tatbestandes, dem sich mein Schweigen untergeordnet hat, empfinde ich als belastende Lüge und Zwang, der Strafe in Aussicht stellt, sobald er mißachtet wird; das Verdikt "Antisemitismus" ist geläufig.

    Jetzt aber, weil aus meinem Land, das von ureigenen Verbrechen, die ohne Vergleich sind, Mal um Mal eingeholt und zur Rede gestellt wird, wiederum und rein geschäftsmäßig, wenn auch mit flinker Lippe als Wiedergutmachung deklariert, ein weiteres U-Boot nach Israel geliefert werden soll, dessen Spezialität darin besteht, allesvernichtende Sprengköpfe dorthin lenken zu können, wo die Existenz einer einzigen Atombombe unbewiesen ist, doch als Befürchtung von Beweiskraft sein will, sage ich, was gesagt werden muß.

    Warum aber schwieg ich bislang? Weil ich meinte, meine Herkunft, die von nie zu tilgendem Makel behaftet ist, verbiete, diese Tatsache als ausgesprochene Wahrheit dem Land Israel, dem ich verbunden bin und bleiben will, zuzumuten.

    Warum sage ich jetzt erst, gealtert und mit letzter Tinte: Die Atommacht Israel gefährdet den ohnehin brüchigen Weltfrieden? Weil gesagt werden muß, was schon morgen zu spät sein könnte; auch weil wir - als Deutsche belastet genug - Zulieferer eines Verbrechens werden könnten, das voraussehbar ist, weshalb unsere Mitschuld durch keine der üblichen Ausreden zu tilgen wäre.


    Und zugegeben: ich schweige nicht mehr, weil ich der Heuchelei des Westens überdrüssig bin; zudem ist zu hoffen, es mögen sich viele vom Schweigen befreien, den Verursacher der erkennbaren Gefahr zum Verzicht auf Gewalt auffordern und gleichfalls darauf bestehen, daß eine unbehinderte und permanente Kontrolle des israelischen atomaren Potentials und der iranischen Atomanlagen durch eine internationale Instanz von den Regierungen beider Länder zugelassen wird.

    Nur so ist allen, den Israelis und Palästinensern, mehr noch, allen Menschen, die in dieser vom Wahn okkupierten Region dicht bei dicht verfeindet leben und letztlich auch uns zu helfen."

    done
    At the end of time
    when the many become one
    The last storm shall gather its angry winds
    to destroy a land already dying
    And at its center
    the blind man shall stand
    upon his own grave
    There he shall see again
    and weep for what has been wrought

  3. #3
    Forenadmin Benutzerbild von L4nf3ar
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.688
    Likes
    3
    Der Name ist mir gerade entfallen, aber man hat mal einen über 100-jährigen Prominenten gefragt was er von Hitler hielte und er meinte, das sei doch ein ganz netter Kerl gewesen.

    Was alte Leute, auch alte Nobelpreisträger, von sich geben sollte man nicht mehr für voll nehmen.
    Da fehlt einfach die Hemmschwelle weil sie glauben eh nix mehr verlieren zu können. Oder sie sind schon zu verkalkt um zu bemerken was sie mit solchen Äußerungen bewirken.

    @dezine
    Danke für den "freundlichen" Hinweis, nächstes Mal an Foren Netiquette halten. An meiner Aussage ändert's natürlich 0.
    Geändert von L4nf3ar (06. April 2012 um 08:46 Uhr)
    Antworten auf diesen und andere Posts sollten mit der Netiquette bzw. den Forenregeln, die jederzeit
    hier eingesehen werden können, im Einklang stehen.
    Wenn dir also +1, Offtopic, Beleidungen, absichtlich dumme Bemerkungen auffallen, lächele nur und denke immer daran:
    Von was hat D. Hannum gesagt, dass davon eines jede Minute geboren wird? qed

  4. #4
    Braun Staff Benutzerbild von ComMcNeil
    Registriert seit
    Mär 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    13.487
    Likes
    22
    ich bin sicherlich kein antisemit, aber heutzutage wird jeder, der nur entfernt etwas gegen die aktionen von israel sagt, als antisemit bezeichnet...

    aktuell sind die einzigen die in richtung krieg drängen die politischen führer in israel, weder das israelische volk, noch der iran wollen einen krieg
    und einen angriffskrieg aufgrund von verdacht auf bau von MVW hatten wir schon einmal...die geschichte sollte uns doch was gelehrt haben

    zum gedicht an sich: er schreibt einfach auf eine art, die dem leser glauben machen will er weiß die absolute wahrheit und traut sich erst jetzt sie auszusprechen - was natürlich behindert ist, keine frage
    The darkness is finally here
    And soon I'll be gone
    Farewell in the last notes
    Of my last song
    Blackhide 90 Warrior -- Xanandar 85 Mage -- Thornweaver 80 Druid
    FUCK YOU, TOLMIN!
    - Belphegor am Metalcamp 2011

  5. #5
    Iron Dwarf Benutzerbild von Mugiwara
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    6.732
    Likes
    9
    ich sehe nicht einen antisemitischen satz in dem ganzen text.

    wenn man was gegen israel hat, ist man also antisemit? wenn ich was gegen deutschland sage, bin ich dan anti-christlich?

    was für ne behinderte logik ist das denn? und er hat halt recht, mit allem was er sagt.

    guter mann.

  6. #6
    Jäger T1 Benutzerbild von Stormgard
    Registriert seit
    Okt 2005
    Beiträge
    2.493
    Likes
    0
    Zitat Zitat von Stoffel Beitrag anzeigen
    der das von einem Maulhelden unterjochte und zum organisierten Jubel gelenkte iranische Volk auslöschen könnte
    Der einzige Punkt den ich direkt kritisieren würde. Die iranische Führung zu verharmlosen, indem man ihren Präsidenten zum Maulhelden deklariert, ist nicht angemessen.

  7. #7
    Krieger T4 Benutzerbild von dezine
    Registriert seit
    Mär 2006
    Beiträge
    6.730
    Likes
    0
    Zitat Zitat von L4nf3ar Beitrag anzeigen
    Der Name ist mir gerade entfallen, aber man hat mal einen über 100-jährigen Politiker gefragt was er von Hitler hielte und er meinte, das sei doch ein ganz netter Kerl gewesen.
    Hast du Lack gesoffen? Du meinst Jopi Heesters und der ist durchaus kein Politiker.

    @Topic: Hat doch recht.

  8. #8
    Forenadmin Benutzerbild von Elron
    Registriert seit
    Jul 2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    17.363
    Likes
    54
    Wer rumpelt durch Danzig in einem Panzer?
    Das ist der Grass, der alte Landser!
    "People say to me, where do you get your ideas from?
    I get my ideas from being a bastard."

    "You see, in this world there's two kind of people my friend...those with loaded guns and those who dig....you dig!"

  9. #9
    Iron Dwarf Benutzerbild von Mugiwara
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    6.732
    Likes
    9
    jo, dass sich der zentralrat der juden angepisst fühlt ist doch klar. für die ist jeder antisemitisch, der nur nen juden schief anguckt(selbst wenn derjenige nichtmal weiß, dass er nen juden anguckt)

    dieser weinerliche zentralrat der juden geht mir eh mal sowas von aufn sack... mimimi, der hat was böses über israsel gesagt, total böser antisemit...

    sollen sich nicht so anpissen, ich weiß schon was hitler gegen die hatte.. auch wenn ich seine maßnahmen natürlich trotzdem nicht gut heiße

  10. #10
    Forenadmin Benutzerbild von Elron
    Registriert seit
    Jul 2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    17.363
    Likes
    54
    Zitat Zitat von Mugiwara Beitrag anzeigen
    für die ist jeder antisemitisch, der nur nen juden schief anguckt(selbst wenn derjenige nichtmal weiß, dass er nen juden anguckt)
    Eben, Juden sind wie Neger, nur besser getarnt!
    "People say to me, where do you get your ideas from?
    I get my ideas from being a bastard."

    "You see, in this world there's two kind of people my friend...those with loaded guns and those who dig....you dig!"

  11. #11
    Todesritter T9 Benutzerbild von masterbaster
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    16.836
    Likes
    1
    Zitat Zitat von Elron Beitrag anzeigen
    Wer rumpelt durch Danzig in einem Panzer?
    Das ist der Grass, der alte Landser!
    hahaha
    It's got nothing to do with your Vorsprung durch Technik, you know?

    Parklife!

  12. #12
    Iron Dwarf Benutzerbild von Mugiwara
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    6.732
    Likes
    9
    Zitat Zitat von Elron Beitrag anzeigen
    Eben, Juden sind wie Neger, nur besser getarnt!
    kommt drauf an, bei welcher tageszeit.

  13. #13
    Druide T6 Benutzerbild von Herr von Moria
    Registriert seit
    Jul 2003
    Ort
    Münsingen
    Beiträge
    9.133
    Likes
    8
    Zitat Zitat von Mugiwara Beitrag anzeigen
    sollen sich nicht so anpissen, ich weiß schon was hitler gegen die hatte.. auch wenn ich seine maßnahmen natürlich trotzdem nicht gut heiße
    Ich weiss schon, wieso die Deutschen immer noch weltweit als Nazis betitelt werden o0
    At the end of time
    when the many become one
    The last storm shall gather its angry winds
    to destroy a land already dying
    And at its center
    the blind man shall stand
    upon his own grave
    There he shall see again
    and weep for what has been wrought

  14. #14
    Sapphiron Admin Benutzerbild von Stoffel
    Registriert seit
    Dez 2003
    Ort
    Bocholt
    Beiträge
    47.749
    Likes
    27
    Ja, genau. Sind alle so wie Mugiwara.

    Darauf ein Schluck Rivella und ne Tobleroneecke ins Käsefondue getunkt!
    "Cuius testiculos habes, habeas cardia et cerebellum.
    Wenn man ihre Aufmerksamkeit fest im Griff hat, so sind Herz und Verstand ebenfalls bei der Sache."
    -Terry Pratchett, grob übersetzt-

  15. #15
    Hexer T3,5 Benutzerbild von Ygorl
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    4.902
    Likes
    3
    Günter Grass ein Antisemit, weil er Israel kritisiert? Weil dem deutschen Literaturnobelpreisträger die Zuspitzung des Atomkonflikts mit dem Iran nicht gefällt? Weil er der Meinung ist, dass auch Israels Atompotenzial international kontrolliert gehört? Die durch ein Gedicht ausgelöste Debatte hört sich nach einem schlechten Witz an. Ist aber tatsächlich ein typisch deutscher Reflex der veröffentlichten Meinung. Die offene Kritik an Israel gehört auch 67 Jahre nach Kriegsende in die Kategorie Tabubruch. Doch die deutsche Vergangenheit und der Holocaust sollten keine Gründe sein, zu schweigen. Im Gegenteil: Sie sind Verpflichtung die Stimme zu erheben, wenn sich Untolerierbares anbahnt.
    Wenigstens eine Zeitung, die sich vom allgemein einseitigen Presserummel distanziert ...

    Es stimmt natürlich, dass es nicht gerade von Vorteil ist, wenn gerade ein Ex-SSler Israel in der Öffentlichkeit kritisiert - dennoch hat er in vielen (wennauch nicht in allen) Punkten durchaus Recht.
    Die Befürchtung, dass der Iran, sobald er Atomwaffen besitzt, Israel angreifen wird, ist ohnehin (meiner Ansicht nach) haltlos: Das würde zu einem vernichtenden Schlag gegen den Iran führen, mit beidseitigem "Einverständnis" (USA/Russland) und ohne irgendwelche Vorteile.
    Ich traue der iranischen Führung mehr Verstand als religiösen Fanatismus vor und bezweifle, dass sie einen derartigen Angriff führen würden.

    Dass Israel außenpolitisch meist aggressiv reagiert, weil sie auf Hilfe der USA hoffen können, steht ohnehin schon seit langem außer Frage.
    "I won't bow to something that I've never seen
    Can't believe in something that doesn't believe in me
    I'm not blood of your blood, I'm no son of your god
    I've no faith in your fate
    Still I find salvation"

    Glück ist manchmal wichtiger als Gesundheit - auf der Titanic waren alle gesund.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •