Blizzard bannt seine Kritiker aus den Foren

In den letzten Tagen und Stunden hat Blizzard-Europe vermehrt kritische Beiträge in den offiziellen Foren geschlossen und die Poster teilweise mit temporären Banns belegt.
Grund dafür ist das vermehrt Auftreten von Beschwerden im Technikforum wegen massiver wiederkehrender Serverlaggs und Standbildern zu den Hauptstosszeiten der Realms Gorgonnash und Nozdormu.
Der Standpunkt der Techniker ist, dass sie das Problem bearbeiten und das dauernde Posten verschiedener Beiträge im gleichem Inhalt die Bearbeitung von schnell lösbaren Problemen stört. Wurden Threads zu diesen Themen zunächst geschlossen, dann kommentarlos gelöscht, ist es zuletzt zu sofortigen temporären Bans gekommen, wenn weitere Threads geöffnet wurde. Widerspruch gegen die Bans ist sinnlos, Blizzard beruft sich auf sein Hasurecht, die Foren seien nicht Vertragsgegenstand der monatlichen Zahlungen sondern eine freiwillige Leistung.

Hintergrund der Aktivitäten sind inzwischen mehrwöchige Probleme auf den beiden Realms, die das Spielen von Raidinstanzen zwischen 19 und 22 Uhr zeitweise unmöglich machen. Anfängliche Anfragen wurde von den GMs an den Technischen Kundendienst verwiesen, und von dort wurden die Spieler zurück zu den GMs geschickt. Vorläufiger Höhepunkt war ein BLizzard-Kommentar, es helfe nicht, wenn einzelne sich wgen den Lags von ‚1000den von Spielern‘ aufregen. Daraufhin fühlten sich viele Spieler provoziert, einzeln ihren Missmut in den entsprechenden Foren (Allgemein, Realm und Technik) kundzutun.

An dieser Stelle sei den Spielern geraten, keine weiteren Post zu verfassen, die nur einen Ban nach sich ziehen werden.
Blizzard-Europe hat mir am Telefon gesagt, es werde jetzt hart durchgegriffen, falls es weitere Threads zu diesem Thema gebe. Offizielle Statements sind über die verschiedenen betroffenen Foren verteilt, Einsprüche werden nicht beachtet.

Man kann an dieser Stelle nur hoffen, dass Blizzard seine Informations- und Betreuungspolitk in diesem Zusammenhang noch einmal überdenkt. Ansonsten sind die Spieler glücklicherweise nicht vom Spiel suspendiert worden und können dort ihre überschüssige Energie abbauen.