World of Warcraft: Mists of Pandaria - WoW News, Artikel, Forum, Guides

World of Warcraft: Mists of Pandaria - WoW News

In einem der aktuellen MMO-Champion-Threads wurden wieder zahlreiche Fanarts gezeigt und eines davon ist ein neuer Login-Screen für die Erweiterung.

Mit seinem düstern Look hat er meiner Meinung nach einen ganz besonderen Charme und ich muss sagen, dass er nach dem quietschbunten Mists of Pandaria doch wieder mehr Bedrohung verbreitet. Man betritt wieder eine dunkle, geheimnisvolle Welt. Doch seht selbst:


Kommentieren!

 

Der Frostwolfclan war einer der alten orkischen Clans vom Planeten Draenor und der einzige der Clans, der nicht vom Blut des Mannoroth korrumpiert wurde. Ihr Heimatland lag in Nagrand, nahe dem Geisterberg Oshu’gun. Die Frostwölfe sind der Clan von Thrall, er ist ihr rechtmäßiger Häuptling. Sein Vater war Häuptling und dessen Vater Garad ebenfalls. In der Welt von Azeroth versuchen die Frostwölfe die Vorherrschaft über das Alteractal zu gewinnen.

Der Thunderlordclan hingegen war der erste Clan, der sich unter Ner’zhul frewillig gemeldet hatte um weiter Dunkle Portale zu erstürmen. Allerdings entschied sich der Clanführer, erneut in Azeroth einzufallen und zu versuchen, was der erste Krieg nicht geschafft hatte. Das hatte Ner’zhul dazu veranlasst den gesammten Clan auszulöschen. Doch in dem Draenor, das wir in der neuen Erweiterung besuchen, gibt es diesen Clan noch.

frostwolfClan
thunderlordClan

3 Kommentare

wow-buch

Wir haben wiedermal ein Gewinnspiel für euch! Ihr könnt bis zum 22.06.2014 je ein Exemplar von “Kriegsverbrechen” und “Der Untergang der Aspekte” gewinnen!

Alles was ihr tun müsst ist wie immer in den Kommentaren schreiben, warum ihr euch die Bücher wünscht!

Viel Glück an alle, der Gewinner wird am 23. Juni bekannt gegeben!

10 Kommentare

Nachdem vor Kurzem die Family & Friends – Alpha gestartet war und die ersten Alphaeinladungen versendet wurden, gibt es nun neue Screenshots über die geplanten GUI-Änderungen.
So könnt ihr unten einen Überblick sehen, wie ihr eure Garnison ingame steuern könnt. Das betrifft die Steuerung eurer Follower, den Aufbau der Garnison und die Benachrichtigungen, wenn Baustellen abgeschlossen sind oder Follower von ihren Aufträgen zurückgekehrt sind.

Die Spielzeugbox lässt euch eure Lieblingsfungegenstände platzsparend in einer unendlich großen “Tasche” unterbringen. So nehmen die ganzen Zeppeline, Schneebälle und co. nicht mehr wertvollen Platz in euren richtigen Taschen weg. Außerdem stacken viele Handwerksgegenstände nun bis 200.

Das Reittierinterface lässt euch nun eure zahllosen Reittier durchsuchen, Favoriten festlegen und zeigt euch auch an, ob ihr bestimmte Reittiere an Ort und Stelle nutzen könnt oder nicht. Über einen neuen Knopf könnt ihr dann zufällig eines eurer favorisierten Reittiere beschwören.

Die NPCs und Questgegenstände erhalten hingegen ein Update, um euch besser zu zeigen, welche Gegner entscheidend für eure Quests sind und wo ihr diese wieder abgeben könnt. Auch die Gegenstände, die in der Welt verteilt sind und für euch gerade wichtig sind haben ihr typisches glitzern verloren und haben nun eine goldene Umrandung.

Alles in allem sind das doch sehr angenehme Änderungen. Vermutlich – bis auf das Garnison-Interface – ist keine dieser Änderungen spielentscheidend, aber doch sehr angenehm. Die Toybox entrümpelt eure Taschen, die Mountänderungen ermöglichen euch nur mehr einen Knopf für euer Mount im Interface zu belegen und die NPC-Markierungen geben dem Spiel einen neuen, moderneren Look.

3 Kommentare

Hey all, the original post has been updated :-)

Mit diesen einfachen Worten kündigte Community Manager Takralus an, dass es neue verknüpfte Realms geben wird. :D

English Realms
(PvE) Aggramar and Hellscream
(RP) Darkmoon Faire and Earthen Ring
German Realms
(PvE) Ambossar and Kargath

The following realms are due to be connected after the realms above:

German Realms
(PvE) Ysera and Malorne

Kommentieren!

wodalpha

Und wer hatte das gedacht? Keine 48h nach dem Start von Wildstar eröffnet Blizzard die WoD-Alpha um seine Fans mit neuem Material und neuen Informationen zu der Erweiterung rund um Durotan, Hellscream, Guldan und viele andere Warlords zu versorgen.

Davon unabhängig freue ich mich total und sobald inWoW.de den Zugang zu den Beta/Alpha-Servern freigeschalten bekommt wird es auch von uns viele Videos und Streams geben, die ihr euch ansehen könnt! Bleibt gespannt! :)

Telvozzzar

Kommentieren!

In dieser Ausgabe möchten wir über den aktuellen Stand der Sekundär- und Nebenwerte in Warlords of Draenor reden. Seit der Bekanntgabe unserer Pläne auf der BlizzCon hat sich eine Menge getan, daher befassen wir uns in diesem Blogeintrag nicht nur mit den Entwicklungen der bereits besprochenen Änderungen, sondern werden euch auch Einzelheiten zu weiteren anstehenden Neuerungen präsentieren.

Sekundärattribute

Bisherige Sekundärwerte: Trefferwert, Waffenkunde, Ausweichen, Parieren, kritischer Trefferwert, Meisterschaft, Tempo, Willenskraft

Wie bereits auf der BlizzCon angekündigt, werden wir Trefferwert, Waffenkunde, Ausweichen und Parieren entfernen. Trefferwert und Waffenkunde haben nicht zu interessantem Gameplay geführt, Ausweichen und Parieren werden durch Bonusrüstung ersetzt. In den Patchnotes findet ihr weitere Einzelheiten zu unseren Gründen für das Entfernen dieser Attribute.

Die anderen Sekundärwerte – kritischer Trefferwert, Meisterschaft, Tempo und Willenskraft – funktionieren gut und bleiben daher bestehen. Wichtig anzumerken für Willenskraft ist noch, dass dieser Wert nur auf bestimmten Ausrüstungsplätzen (Ringe, Halsketten, Umhänge und Schmuckstücke) zu finden ist und daher auf diesen Plätzen in wesentlich größerem Ausmaß vorhanden sein wird. Heiler dürften Gegenstände mit Willenskraft auf diesen Plätzen bevorzugen, ansonsten aber ähnliche Ausrüstung wie andere Spieler benutzen.

Neuer Wert: Mehrfachschlag
Der in Warlords neu eingeführte Wert Mehrfachschlag gewährt euren Zaubern, Fähigkeiten und automatischen Angriffen eine Chance, mehrfach ausgelöst zu werden. Falls ihr die Entwicklung seit der BlizzCon aufmerksam verfolgt habt, erinnert ihr euch vielleicht noch daran, dass eure Mehrfachschlagchance auf zwei Würfe aufgeteilt sein und eine effektive Begrenzung von 200 % besitzen sollte. Das haben wir geändert, um die Anwendung klarer und intuitiver zu gestalten: Jetzt erhaltet ihr die vollständige Chance mit einer Begrenzung von 100 % bei beiden Würfen.

Mehrfachschlag gewährt jetzt euren Zaubern, Fähigkeiten und automatischen Angriffen die Chance, bis zu zwei weitere Male mit einer Effektivität von 30 % des Normalwerts aktiviert zu werden. Beträgt die Mehrfachschlagchance z. B. 55 % und ihr wirkt einen Feuerball, der 1000–1100 Schaden verursacht, erhaltet ihr zwei getrennte Chancen von 55 %, dass automatisch ein kleinerer Feuerball mit 300–330 Schaden folgt. Bei jedem Wirken von ‘Feuerball’ besteht also die Chance, dass erst ein großer und danach zwei weitere kleine Feuerbälle kurz nacheinander aus euren Händen schießen.

Neuer Wert: Bonusrüstung
In der langen Geschichte des Spiels hat es immer mal wieder Gegenstände mit dem für Tanks attraktiven Wert Bonusrüstung gegeben. Nachdem wir Ausweichen und Parieren entfernt hatten, wollten wir sie durch einen neuen tankspezifischen Wert ersetzen, und Bonusrüstung kam uns in dieser Situation sehr gelegen. Genau wie Willenskraft, erscheint dieser Wert nur auf Ringen, Halsketten, Umhängen und Schmuckstücken. Er ist für Tanks äußerst reizvoll und wird wesentlich stärker als andere Sekundärattribute sein. Tanks sollten also Gegenstände mit Bonusrüstung auf diesen Plätzen verwenden.

Verworfener Wert: Intensität

Wir haben Intensität auf Schmuckstücken bei der Schlacht um Orgrimmar ausprobiert und auf der BlizzCon als Wert in Warlords angekündigt. Der Wert sollte als Multiplikator des Effekts eurer anderen Sekundärattribute dienen. Im weiteren Verlauf der Entwicklung sind uns allerdings einige Designprobleme aufgefallen, vor allem, da der Wert so aufgebaut war, dass er schnell zum Optimum für jeden Spieler geworden wäre. Selbst mit starker abnehmender Wirkung würde Intensität nicht zu sonderlich interessantem Gameplay oder eigenen Effekten führen und wird daher in Warlords of Draenor nicht mehr enthalten sein.

Verworfener Wert: Bereitschaft
Bereitschaft war ein weiterer Wert, den wir auf Schmuckstücken in der Schlacht um Orgrimmar getestet haben und der zu Beginn recht solide wirkte. Die Verringerung der Abklingzeit ist ein tolles Konzept, die Idee wurde gut aufgenommen und obwohl es ein paar Probleme mit der Spielbalance gab, schienen sie lösbar. Während der Entwicklung sind wir aber auf Schwierigkeiten gestoßen. Bereitschaft funktioniert wunderbar in kleinen Mengen auf einem oder zwei Schmuckstücken, wie es in der Schlacht um Orgrimmar der Fall war. Wenn wir die Sache aber derartig ausweiten, dass ihr den Wert im Grunde genommen auf der gesamten Ausrüstung eures Charakters verwenden könnt, ergeben sich Probleme.

Wenn wir den Schaden pro Sekunde als Beispiel nehmen, besteht der Vorteil des Werts hauptsächlich darin, dass ihr eure Fähigkeiten mit Abklingzeiten und vorübergehenden Schadensspitzen (wie z. B. ‘Arkane Macht’, ‘Vendetta’, ‘Tollkühnheit’, ‘Finstere Seele’ usw.) häufiger einsetzen könnt. Die meisten dieser Fähigkeiten erhöhen den Schaden um 20-30 %, während sie aktiv sind, was zwar für eine Schadensspitzenfähigkeit beachtlich ist, jedoch keinen Vergleich zu Sekundärattributen darstellt. Wenn ich viel kritischen Trefferwert sammle und 30 % durch Ausrüstung erhalte, handelt es sich dabei mehr oder weniger um eine 30-prozentige passive Schadenserhöhung. Wenn die Sekundärattribute gleich sind, sollte ich stattdessen Bereitschaft stapeln können und eine ähnliche (oder zumindest daran heranreichende) Erhöhung des Schadens erhalten. Wie können wir euch eine Schadenserhöhung um 30 % geben, indem wir euch eine Fähigkeit mit Abklingzeit und 20-prozentiger Schadenserhöhung öfter benutzen lassen? Was passiert, wenn ich 100 % erreiche und meine Fähigkeiten immer verfügbar sind?

Wir haben mit vielen potenziellen Designänderungen herumexperimentiert, jedoch keine wirklich gute Version von Bereitschaft gefunden. Daher werden wir diesen Wert als Sekundärattribut vorerst nicht verwenden. In kleinen Mengen könnte er aber durchaus noch z. B. auf Schmuckstücken auftauchen.

Neuer Wert: Vielseitigkeit

Nach dem Entfernen von Bereitschaft hatten wir im Gegenstandssystem noch etwas Platz für einen anderen Wert. Um für eine große Anzahl interessanter und reizvoller Ausrüstung zu sorgen, ist es wichtig, viele verschiedene Sekundärattribute zu verwenden. Aus diesem Grund haben wir an einem neuen Wert gearbeitet, der diese Lücke ausfüllt: Vielseitigkeit. 1 % Vielseitigkeit gewährt eine 1-prozentige Erhöhung eures Schadens, eurer Heilung und eurer Absorptionseffekte. Darüber hinaus wird euer erlittener Schaden um 0,5 % verringert. Hierbei handelt es sich um eine geradlinige, direkte Leistungserhöhung eurer Rolle, verbessert aber auch deren Nebenaspekte und die Überlebensfähigkeit. Die Heilungserhöhung funktioniert auch bei Selbstheilungen wie z. B. ‘Gesundung’. Wir werden Vielseitigkeit nicht auf die Verwendung als Sekundärattribut mit dem höchsten Durchsatz hin abstimmen, allerdings wird es dieser Funktion nahekommen und eine vielseitigere Verwendung eures Charakters ermöglichen. Besonders attraktiv dürfte das Attribut für Hybridcharaktere sein, die „noch hybridiger“ agieren möchten.

Nebenwerte

Ein Großteil der in Warlords zu erbeutenden Ausrüstung hat neben den normalen Werten mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit zufällige Boni. Diese sogenannten „Nebenwerte“ verschaffen eurem Charakter einen geringen, aber nützlichen Schub.

Neuer Nebenwert: Bewegungsgeschwindigkeit
Der erste unserer Nebenwerte heißt Bewegungsgeschwindigkeit und erhöht – ihr ahnt es vielleicht schon – eure Bewegungsgeschwindigkeit um einen geringen Betrag. Bisher habt ihr Erhöhungen der Bewegungsgeschwindigkeit durch Verzauberungen und verschiedene Klassenfähigkeiten, jedoch niemals direkt durch Ausrüstung erhalten. Der Nebenwert Bewegungsgeschwindigkeit kann mit allen anderen Quellen zur Geschwindigkeitserhöhung gestapelt werden, allerdings werden wir die maximale Erhöhung recht niedrig halten – hierbei soll es sich um einen netten Bonus handeln, der sich aber nicht allzu sehr auf die Stärke eures Charakters auswirkt.
Neuer Nebenwert: Vermeidung
Ein weiterer Nebenwert, Vermeidung, wurde bisher nur bei wenigen wichtigen Klassenbegleitern verwendet und verringert den durch Flächenangriffe erlittenen Schaden. Im Vergleich zur Begleiterversion ist der Betrag des Nebenwerts Vermeidung wesentlich geringer. Er mitigiert zwar den Schaden von Flächenangriffen, ermöglicht euch aber nicht, einfach im Feuer stehen zu bleiben.

Neuer Nebenwert: Robustheit/Unzerstörbar
Dieser auf der BlizzCon als „Robustheit“ angekündigte Wert sollte den Haltbarkeitsverlust global um einen kleinen Betrag verringern. Mittlerweile heißt er „Unzerstörbar“ und führt dazu, dass der entsprechende individuell Gegenstand keine Haltbarkeit verliert. Wir glauben, dass die Verwendung dadurch intuitiver wird, der allgemeine Vorteil aber erhalten bleibt.

Neuer Nebenwert: Lebensraub
Lebensraub hat seit der BlizzCon ebenfalls eine Änderung erfahren. Ursprünglich hatten wir geplant, dass der Wert einen Prozentsatz des von euch verursachten Schadens in Selbstheilung verwandelt. Jetzt funktioniert der Wert auch bei Heilern und führt dazu, dass ein bestimmter Anteil der von euch erzeugten Heilung auch euren Charakter heilt.

Vorgeschlagener Nebenwert: Spalten
Wir haben Spalten als Nebenwert bei der BlizzCon angekündigt, sind damit allerdings auf ein paar Probleme gestoßen – vor allem deshalb, weil er Schadensverursachern situationsabhängig, Heilern jedoch immer und Tanks nur sehr wenig genützt hat. Wir hatten Bedenken, dass dadurch normalerweise für Heiler und Schadensklassen gleichermaßen verwendbare Gegenstände als „Heilerausrüstung“ angesehen würden, was nicht unsere Absicht ist. Wir werden den Wert daher vorerst nicht verwenden, haben aber schon einige Ideen, wie wir ihn bei Warlords in bestimmten Fällen gelegentlich einsetzen können. Es folgt eine Zusammenfassung der von uns für Warlords of Draenor geplanten Sekundär- und Nebenwerte:

Sekundärwerte

Tempo (unverändert): Erhöht das Angriffstempo, das Zaubertempo und in einigen Fällen die Geschwindigkeit von Ressourcenregeneration.
Kritischer Trefferwert (unverändert): Erhöht eure Chance, kritische Treffer zu erzielen und dadurch doppelten Schaden zu verursachen.
Meisterschaft (unverändert): Erhöht die Effektivität eurer spezialisierungsspezifischen Meisterschaft.
Mehrfachschlag (neu): Gewährt zwei Chancen, dass eure Schadens- und Heileffekte mit 30-prozentiger Effektivität ein zweites Mal ausgelöst werden.
Vielseitigkeit (neu): Erhöht Schaden und Heilung und verringert außerdem den erlittenen Schaden.
Willenskraft (unverändert, nur für Heiler): Erhöht die Geschwindigkeit der Manaregeneration.
Bonusrüstung (neu, nur für Tanks):Erhöht die Rüstung.

 

Nebenwerte

Bewegungsgeschwindigkeit (neu): Erhöht eure Bewegungsgeschwindigeit.
Unzerstörbar (neu): Führt dazu, dass der Gegenstand keine Haltbarkeit verliert.
Lebensraub (neu): Heilt euch um einen bestimmten Prozentsatz eures verursachten Schadens und eurer erzeugten Heilung.
Vermeidung (neu): Verringert euren durch Flächenangriffe erlittenen Schaden.

Wie ihr seht, arbeiten wir an spannenden Änderungen und Neuerungen, die eine Vielzahl intuitiver und interessanter Ausrüstungsoptionen ermöglichen. Wie alle Änderungen, werden wir auch diese während der Beta genau im Auge behalten und nötigenfalls anpassen. Wir freuen uns schon auf euer konstruktives Feedback!

Kommentieren!

Bereits vor dem Release hatte Watch Dogs alle Höhen und Tiefen durchgemacht. Zuerst die gefeierte Sensationsankündigung, dann die Ernüchterung über die Verschiebung und harsche Kritik. Nun ist Watch Dogs endlich da und beweist eindrucksvoll, dass die vielen Diskussionen im
Vorfeld gar nicht notwendig waren: Watch Dogs ist ein großartiges Spiel
geworden!

Dabei überzeugt das Spiel in nahezu allen Bereichen, weil es über die gewohnten Elemente hinausgeht und neue Impulse in das Genre bringt. Die Geschichte ist ebenso spannend und actionreich wie dramatisch, der Soundtrack und die Synchronisation schaffen eine super Atmosphäre und die brillante Optik der offenen Spielwelt spricht für sich. Dies sorgt
gemeinsam mit zahlreichen Features und neuen Ideen beim Gameplay dafür, dass aus unserem Hacking-Trip mit Aiden ein echter Blockbuster und eines der Highlights des Jahres wird.

In unserem Test zu Watch Dogs vergab Marco eine beeindruckende 8.5 und spätestens jetzt sollte klar sein, dass Watch Dogs einer dieser Titel ist, die man einfach gespielt haben muss. Auch die Spieler zeigen sich begeistert, was Ubisoft den
bislang erfolgreichsten Start eines Spiel überhaupt bescherte. Du bist noch nicht unter die Hacker gegangen? Dann nutzte jetzt die Chance und sicher Dir Deine Version von Watch Dogs!

Kommentieren!

10371497_10152880925058222_4652195820141811263_n

 

Die offizielle World of Warcraft Facebookseite hat nun einen Beitrag veröffentlicht in dem es euch (wie schon öfter) auffordert euer BetaProfil zu updaten: http://bit.ly/1hyaTQ7

Ist das – jetzt wo Wildstar gestartet ist und sogar viele Top-Gilden (zumindest temporär) – dorthin wechseln etwa ein Indiz dafür, dass die Beta startet? Können wir uns darauf freuen, dass es bald Gameplay, Instanzen und ähnliches aus WoD geben wird?

Man darf gespannt sein!

Kommentieren!