Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Zeige Ergebnis 46 bis 55 von 55
  1. #46
    Benutzerbild von theUnf0rgiven
    Registriert seit
    Apr 2010
    Beiträge
    443
    Likes
    0
    Reya runzelte die Stirn. "Normalerweise entspricht es nicht der Natur eines Täters, sich zu offenbaren und sein Wissen über den Fall preiszugeben, da habt Ihr recht.", stellte sie fest. "Allerdings haben wir es hier nicht mit einem 'gewöhnlichen' Mörder zu tun. Man spielt Spielchen mit uns, leitet uns absichtlich in die Irre. Wer immer der Mörder ist, er fühlt sich sehr sicher. Daher wäre es durchaus möglich, dass Ihr selbst der Täter seid oder vielleicht einer seiner Komplizen."
    Sie dachte nach. Sie wollte diesen Mann verhaften, einsperren und ausfragen. Andererseits hatten sie gerade eine frische Spur gefunden, und den Mann zurück nach Seenhain zu bringen um ihn dort einzusperren, würde eine Menge wertvolle Zeit kosten. Sie versuchte es mit einem Schuss ins Blaue.
    "Einverstanden, Ihr dürft uns begleiten. Allerdings unter einer Bedingung." Sie holte ein Stück Seil aus ihrer Tasche hervor. "Ihr steht unter Gewahrsam, das bedeutet, ich muss Euch die Hände fesseln. Ihr bleibt unter meiner permanenten Beobachtung und wenn Ihr Blödsinn macht, werdet Ihr es bereuen. Solltet Ihr Euch weigern, werde ich das als Eingeständnis einer zumindest indirekten Beteiligung verstehen!", sagte sie und trat vor, das Seilstück ausgestreckt und bereit, ihn zu fesseln. Sie musterte den Fremden sehr aufmerksam. Sie war gespannt, wie er reagieren würde.
    When I get sad, I stop being sad and be awesome instead. True story.


  2. #47
    Moderator Benutzerbild von DerElb
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    1.508
    Likes
    0
    Gespannt hörte Albrecht dem Unbekannten zu. Er war also jemand der Magie nutze, obwohl er offiziell dazu nicht berechtigt war, keine Ausbildung als Magier zugesprochen bekam. Wirkte auf den Schmiedelehrling nicht gerade vertrauenserweckend. Vor allem da dieser Typ recht ruhig wirkte, gar nicht besorgt, obwohl er in der Minderheit war. Irgendwie schwer einzuschätzen ob man dem Fremden trauen konnte und ob er eine Gefahr darstellte.

    “Hm…“

    War der einzige Kommentar des Schmiedelehrlings als er die weiteren Erklärungen auf seine Fragen bekam. Klang alles recht plausibel zudem wusste Albrecht von der Gegend ehrlich gesagt nicht viel, konnte gut sein, dass es dort anders zuging. So weit war der junge Mann noch nie gereist, aber er war ja auch noch jung, hatte das ganze Leben noch vor sich, wenn er es nicht unvorsichtig wegwerfen würde. Doch eines war ganz klar, er würde gerne einen Blick in das Buch mit den Informationen der Morde werfen. Als Reya schließlich zu reden begann und ihre Bedingung aussprach, blickte Albrecht interessiert zu dem Fremden. Nun würde sich herausstellen wie er reagieren würde und ob von ihm eine Gefahr ausging.
    Hier könnte auch ihre Werbung stehen!

    Ivica Vastic, ein Mann mit Nerven aus Stahl!

  3. #48
    Benutzerbild von DerOrk
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    3.018
    Likes
    0

    Post

    " ... ... ... ... =.= ... ... !" der Mann hatte nach einer kurzen Stille-Zeit fraglich eine Augenbraue angehoben.


    " ... ... wollt Ihr nun endlich einen Blick in dieses Buch hier werfen, oder nicht...?
    Ich habe mir soviel Arbeit gemacht, einen Tatort nach dem anderen aufzuschreiben und so ziemlich jedes Detail über die Morde festzuhalten. Bevorzugt Art der Wunden - Art der Zerstörung von Wohnungen und anderen Orten, in denen die Ermordeten gefunden wurden - und wieviele Tote es jedesmal waren und wieviel Blut jedesmal aus den Körpern entwendet wurde, ohne es einfach nur zu vergiessen. Das ist alles nämlich jedesmal unterschiedlich...

    ... ... es sieht aus, als wenn jemand von den Opfern jedesmal etwas sammelt! Also man kann vermuten, das die pervertiertesten Motive dahinterstecken, die man sich vorstellen kann! "
    sagte der Mann und seufzte tief.

    Vielleicht hatte Er mit diesen Leuten nun einen Griff in's Plumpsklo ausgeführt. Sie wirken allesamt so derart unsicher - fast schon verängstigt - das es kaum zu glauben ist, das sie sich an diesen Fall herantrauen...
    Sie müssen doch wissen, das ihr Gegner einer oder mehrere Personen sind, die recht gefährlich und vielseitig in jeder Art des Kampfes sein können. Mit dieser Einstellung sind sie geliefert, wenn sie auf einen mächtigen Magier oder derartiges treffen.


    " Sieht so aus, als habe ich keine Wahl! Aber bedenkt meine Worte: Während' Wir hier reden, könnte der Täter just die Berge nach Norden überqueren - oder über den Bergpass im Osten des Rotkammgebirges - um nach Süden zu den Sümpfen des Elends vorzustossen.

    Je länger Wir hier warten - desto wahrscheinlicher verlieren wir jede Spur, ihn noch zu erwischen. "
    sagte der Fremde und ließ sich in Gewahrsam nehmen.

    Im Moment warf noch keiner einen Blick in das Buch. Nun, dies ist nicht weiter schlimm - aber hoffentlich sehen sie sich in den nächsten Stunden seine Notizen und Aufzeichnungen zu den Morden an. Wenn er Glück hat, fällt ihnen vielleicht eine Gemeinsamkeit auf, an der man etwas zu den Toten hier in Seenhain in Verbindung bringen kann.

  4. #49
    Benutzerbild von theUnf0rgiven
    Registriert seit
    Apr 2010
    Beiträge
    443
    Likes
    0
    Reya nickte befriedigt. Sie sah zu Albrecht herüber. "Ihr... Albrecht, richtig? Nehmt ihm doch bitte das mysteriöse Buch ab." Sagte sie, während sie dem Mann die Hände fesselte. Sie machte einen festen Knoten, fest genug um etwas wehzutun aber nicht fest um die Blutzufuhr zu seinen Händen vollständig abzuschneiden. Sie zog ein paar Mal demonstrativ daran um zu sehen, ob der Knoten hielt und um zu beobachten, wie der Fremde es aufnahm. Dann nickte sie zufrieden und griff sich das lange Ende des Seils. Potentielle Verbrecher abführen, das war etwas was sie gewohnt war. Etwas, was man ihr bei der Stadtwache beigebracht hatte, etwas das sie konnte. Sie fühlte sich zum ersten Mal seit sie diesen Fall angepackt hatte etwas sicherer, etwas ruhiger. Sie atmete tief durch und sah zu ihren Gefährten herüber. Dann blinzelte sie. Wo war Renald hin?
    Erst nach genauerem Hinsehen erkannte sie, dass er reglos im Schatten eines Baumes direkt neben dem Fremden stand und diesen genau beobachtete. Diese Fähigkeit, ihren Blicken zu entschwinden, machte sie ziemlich nervös. Dennoch machte sie sich im Moment mehr Gedanken um den Neuankömmling, den sie nun gefesselt an der Leine hatte.
    Langsam trat der Schurke aus dem Schatten vor. "Wollen wir dann hier stehen bleiben und eine kleine Lesestunde veranstalten oder lieber der Spur folgen ehe unser Kandidat über alle Berge ist?"
    When I get sad, I stop being sad and be awesome instead. True story.

  5. #50
    Moderator Benutzerbild von DerElb
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    1.508
    Likes
    0
    Der Fremde lies sich auf die Bedingung Reyas ein, was wiederrum alle zu beruhigen schien. So konnte auch Albrecht erfreut das mysteriöse Buch entgegen nehmen. Der Schmiedelehrling war schon sehr gespannt was in diesem alles zu finden war an Informationen. Doch bevor er seine Neugier befriedigte meinte er noch zu der um einen Begleiter größer gewordenen Gruppe.

    “Ja ich kann nur zustimmen. Nun wo wir diese Sache geklärt hätten, sollten wir uns auf den Weg machen um den unbekannten Täter nicht noch mehr Vorsprung zu gewähren und somit genug Zeit noch weitere Fallen aufzustellen.“

    Kaum zu Ende gesprochen, machte Albrecht sich schon bereit loszumarschieren, aber dabei blieb er auf der gleichen Höhe mit dem Fremden. Denn der junge Mann wollte nun während sie unterwegs waren in dem Buch lesen und falls Fragen aufkommen sollten, wollte er diese gleich stellen können. Also so setzte sich die Gruppe endlich in Bewegung und was noch viel wichtiger war, Albrecht konnte endlich damit beginnen das Buch zu lesen. Fast schon wie ein Kind öffnete er es mit neugierigen Augen.

    “Was ich wohl nun alles erfahren werde?“ Ging es ihm noch kurz durch den Kopf, bevor er endgültig mit dem lesen begann. Schließlich könnten in dem Buch wichtige Informationen stehen die ihnen helfen könnten, oder jedenfalls vor etwaigen weiteren Gefahren warnen könnten. Zudem liebte es der junge Mann Rätsel zu lösen, was wohl auch einer der Gründe war, warum ihn diese ganze Sache so faszinierte.
    Hier könnte auch ihre Werbung stehen!

    Ivica Vastic, ein Mann mit Nerven aus Stahl!

  6. #51
    Benutzerbild von DerOrk
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    3.018
    Likes
    0

    Post

    Ein wenig ermüdet aber voller Entschlossenheit stapfte der Fremde neben den anderen Leuten her und bewunderte dabei die Fähigkeit eines der Anwesenden, bei diesem' felsigen Boden mit lauter wakeligem' Geröll nicht zu stolpern, während' er dabei sein Buch ließ.
    Sicherlich keine zu netten Informationen dadrinnen. Man könnte meinen, der Namenlose Wanderer sei ein Leichenbestatter gewesen, der die Daten von ermodeten Personen aufgezeichnet hatte und nichts weiteres. Wo ein Schnitt war, der eine Aterie getroffen und jemanden tödlich verletzt hatte. Wieviele Wunden, Stiche - und Schnittwunden insgesamt jemand aufwieß und wo - und ob Verletzungen noch vor oder nach dem Tod hinzugefügt worden waren.

    Aber besser als nichts. Vielleicht fällt den Anwesenden am Ende die eine oder andere Gemeinsamkeit auf. Irgendwas. Etwas, was man als Hinweis verwerten konnte.

  7. #52
    Benutzerbild von theUnf0rgiven
    Registriert seit
    Apr 2010
    Beiträge
    443
    Likes
    0
    Reya stapfte zielstrebig voran, den Fremden an dem Seil mit sich führend. Albrecht lief etwas langsamer, da er gleichzeitig las und auf den Weg achtete. Der Schurke war überrascht, wie gut der einfache Schmiedelehrling offenbar lesen konnte. Und das ohne zu stolpern. Derartige Bildung war nicht gerade üblich für seinen Stand. Renald selbst lief schräg hinter ihm und spähte ebenfalls in das Buch. Es enthielt zahlreich Notizen und sogar einige Zeichnungen. Überrascht hob der Schurke die Augenbrauen. Er war ein wenig verwundert, wie gut sich diese Aufzeichnungen mit seinen eigenen Erinnerungen deckten, obwohl er den Fremden, gefesselt vor ihm lief, nie am einem der Tatorte gesehen hatte.
    Auch bemerkte er einige Details, die er selbst weniger bemerkt hatte. Seine eigenen Beobachtungen waren hauptsächlich auf Gerüche, Geschmäcker, Menge und Alter der verteilten Körperflüssigkeiten. Die meisten dieser Aufzeichnungen bezogen sich mehr auf die Art der Wunden, die Schnitte und die Anatomie.
    Mit gerunzelter Stirn starrte Renald auf den Rücken des seltsamen Fremden, während die kleine Gruppe sich allmählich der brennenden Steppe näherte.
    When I get sad, I stop being sad and be awesome instead. True story.

  8. #53
    Moderator Benutzerbild von DerElb
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    1.508
    Likes
    0
    Albrecht war überrascht wie genau und detailliert der Fremde alles aufgelistet hatte. Zum Glück war der junge Mann niemand der schnell die Nerven verlor und auch einiges aushielt, da manche der Beschreibungen oder Zeichnungen, Skizzen nichts für jedermann waren. Es schien fast so als würde der unbekannte medizinische Kenntnisse haben, jedenfalls nahm dies der Schmiedelehrling bei manchen Bezeichnungen an, die ihm nichts sagten. Die Hauptfrage die sich jedoch ergab war, warum es immer wie ein Ritualmord aussah, auch wenn dies anscheinend nicht der wirkliche Grund für die Taten war. Wahrlich merkwürdig diese ganze Sache.

    “Hm, ganz schön interessant was ihr da alles gesammelt hab, obwohl es wohl nicht als gute Nacht Geschichte geeignet wäre. Ihr habt wahrlich eine sehr gute Auffassungsgabe.“

    Kaum zu Ende gesprochen wäre der schwarzhaarige Mann auch schon fast hingeflogen, als er über einen Stein stolperte. Irgendwie Ironie, während dem lesen passierte ihm nichts dergleichen, doch kaum als er mit dem Gefangenen zu sprechen begann, ihn dabei anblickte, flog er fast auf seinen Allerwertesten.

    “Wie kam es eigentlich dazu, dass ihr dieser Spur von Morden bis hier her gefolgt seid? Wird ja einen Grund haben, oder?“

    Fragend blickte Albrecht zu dem Gefragten, während er die zuvor gelesenen Informationen durch seinen Kopf gehen lies, versuchte etwas herauszufinden, einen Zusammenhang zu all den Morden zu finden.
    Hier könnte auch ihre Werbung stehen!

    Ivica Vastic, ein Mann mit Nerven aus Stahl!

  9. #54
    Benutzerbild von DerOrk
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    3.018
    Likes
    0

    Post

    Der namenlose Fremde blickte den jungen Mann vor sich scharfsinnig an.

    " Ich dachte mir, das man mich dies ohne große Verzögerungen fragen würde... ... und ich sage es gern! Es ist eigentlich ein recht ärgerlicher Umstand... ... nun: Original verdächtigte man einen guten Freund und Bekannten von mir - als 'den' Täter!

    Das liegt wohl wahrscheinlich daran, das er ursprünglich mal ein Alchemist gewesen war... und darin sehr gut! Er konnte Extrakte herstellen, die die Wirkungen der meisten Elixiere und Tränke "weit" überstiegen, die man so kennt... ...

    Auch, wenn seine Wirkungszeiten nur von Dauer einiger Minuten waren in eigentlich so gut wie 'allen' Fällen - und die Körper der Versuchspersonen sich nach einiger Zeit sehr effizient gegen erneute Veränderungen oder Erweiterungen anpassten, die die Effekte auslösen sollten.

    Und weil Er "so - dermassem - gut" als ein Alchemist war... ... ... beleidigten sie ihn auf eine unfassbare, unverzeihliche Weise!
    Sie warfen ihm vor - er könnte... ... ein "Nekrologisch-organischer Alchemist" geworden sein... ...

    Ein "gefallener" Alchemist und Mann... ... ein Mörder... ... der nur dafür lebt, seine Visionen, Vorstellungen und Experimente, entgegen jedlicher Moral und Verachtung für das eigentliche Leben - in die Tat umzusetzen... ...


    ... ... sie warfen ihm vor - 'DER' Mörder hinter den ersten dieser nach Ritualmorden aussehen Gräultaten zu sein! Könnt Ihr euch 'DAS' vorstellen? Nur, weil er einige Wochen vor den ersten Morden dieser Art - spurlos verschwand!!!

    Es gibt "keinen" Beweis, das "Er" dahinterstecken könnte - "KEINEN" !!! Und "dennoch" haben sie ihn als potentiellen Hauptverdächtigen gebrandmarkt und ihn sogar von seiner Rolle als Elementarer Magier-Lehrer suspendiert!!! Diese - diese verfluchten... ... !"



    Der Mann brach urplötzlich ab, nachdem er auf einmal extrem "lebendig" und emotional neben seiner eigentlich so gelassenen, unannahbaren Art, gewirkt hatte - und er atmete einmal tief aus, wobei das zeitgleiche Seufzen nicht herauszuhören war.
    Der Mann räusperte sich, weil ihn bereits alle ansahen und die winzige Gruppe zusammen mit ihm gestoppt war, wo sie vor Sekunden gerade noch am marschieren waren...


    " Verzeiht... ... ich wollte mich nicht in Rage' reden... ... es ist nur so... ... ich habe einen "guten" Grund, warum ich mich hinter diese unfassbaren, abscheulichen Taten klemme - und die Täter verfolge ... ... und mich damit natürlich auch in Gefahr begebe!!

    Ich... ... habe leider kein Beweismaterial... ... ... aber... ... ... ich möchte die Unschuld einer Person beweisen... ... die nun leider... ... ... seit' einiger Zeit verschollen ist!
    Wenn ich ganz ehrlich sein möchte... ... ich hoffe... ... mein ehemaliger Bekannter und Freund, hat damit wirklich nichts zu tun... ... ... und ist zum Beispiel: Dem "echten" Täter nicht in die Hände gefallen, wenn er selber nicht dieser ist!

    Verdammt... ... ... bitte verzeiht mir meine Aufdringlichkeit! Ich schätze, gerade jetzt entlädt sich so ein wenig Monatelanger Frust... ... !"
    sagte der Mann, der auf einmal ein wenig 'peinlich' berührt wirkte - und sich abwendete... ...

    Äusserlich gesehen, hätte man ihm sicherlich nicht zugetraut, das er ohne Vorwarnung plötzlich so emotional und aufgebracht werden könnte. Man konnte seinem' immerzu scharfsinnigen, fast schon fanatisch auf seine Gedanken fixierten Gesicht aber irgendwie ansehen, wie sehr er sich auf das zu fokussieren schien, von dem er redete.

    Oder besser gesagt: Behauptete - das ihn dies beschäftigte.
    Aber selbst, wenn er mit diesen Morden rein gar nichts zu tun hätte - sollte ohne Zweifel ausgeschlossen sein, das sie eine wertvolle Ergänzung und Anhaltsspur gefunden haben sollten, um in diesem' Falle irgendwie weiterkommen zu können.

    Wer weis... ... ... vielleicht war in seinem' Buch nach mehrmaligen durchschauen ja eventuell "doch" ein Muster in diesen Morden zu erkennen... ... ?

  10. #55
    Benutzerbild von DerOrk
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    3.018
    Likes
    0

    Cool

    Plötzlich bekamen Albrecht, Reya, Dingsbums - "und" der Mann, dessen Name bisher noch nicht bekannt war, alle von hinten mit einem' dicken Bambus-Stab eins übergezogen und kippten alle mit Kreuz-Augen nach vorne um, wo sie ungedämpft den Boden des Rotkammgebirges küssten.


    Auf ihren Hinterköpfen bildeten sich alle so ein paar lustige, dicke Beulen... ...

    " Ups... ... verzeihung! Ich hab gedacht, ihr seit Hordler... ... bin noch nicht so lange bei der Allianz! " sprach eine Stimme - und nur der unbekannte Mann richtete sich wieder auf erst einmal,

    daraufhin sah er eine bizarre Gestalt seiner Wege ziehen. Sie trug einen großen, leicht pyramiden-artig geformten, runden Hut - einen langen, dunklen Überwurf - ein dickes Holzfass auf dem Rücken - und schien auch einen Pelz zu haben... ... ... aber es war garantiert kein Worgen.

    Diese dicken Ohren... ... ... irgendwie hatte dieser Fremde oder dieses Wesen was von einem Bären.


    " Ich glaub, ich werde langsam alt... ... !" sprach der Unbekannte Mann, striff sich die Stricke wieder ab - und verließ die anderen, ausgeknockten erstmal wieder - über deren Köpfen noch immer stumpf die Buchstaben "Afk" standen... ... ...


    Seltsam... ... irgendwie fühlte es sich an, als hätten sie alle eine Epoche oder eine halbe verpasst, oder so. Vielleicht sollte sich der unbekannte Mann lieber doch besser aussuchen, "wem" er sein Wissen anvertrauen will. Dieser Grad an Unterlegenheit die letzten Jahre war wirklich schlimm.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •