Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 91 bis 105 von 163
  1. #91
    Moderator Benutzerbild von PeterPeon
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Stuttgart / Bayreuth
    Beiträge
    12.705
    Likes
    9
    Achso.
    Studienortwechsel wird dann auch schwierig umsetzbar sein, da wohl die Kurse anzunehmendermaßen immer nur zweisemestrig angeboten werden. Könntest dich in Koblenz einschreiben, dann nach nem Semester nach Bonn wechseln und das erste anrechnen lassen - KÖNNTE aber dazu führen dass du nach dem ersten direkt das dritte machen musst, dann das zweite, dann das fünfte etc.
    Solltest dich vllt. mal an die Frau Meier wenden, die kann dir sicherlich weiterhelfen, da sie für die Anerkennung zuständig ist und sicher hin und wieder mit solchen Fragen konfrontiert wird.
    Dr. Nicole Meier — Universität Bonn
    Original geschrieben von welcome.gg
    Wie Peter die Nonnames hier alle geownt hat
    Original geschrieben von Timerly
    wenigstens einer mit dem theoretischen Basiswissen
    Zitat des Tages: "Ganz anders als Ihr sind wir Stress gewohnt, wir suhlen uns darin, nur so fühln wir uns wohl. Genug geredet, nur eins will ich euch noch sagen: Wenn ihr...wenn ihr Ärger wollt, den könnt ihr haben!"


  2. #92
    Benutzerbild von Ahnthuzal
    Registriert seit
    Mai 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    11.011
    Likes
    101
    Joa das Problem mit den 2 semestrigen Fächern kenn ich auch zur Genüge -.-
    Correlation does not imply causation!

    "Mit einem Verschwörungstheoretiker zu debattieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen; Egal wie gut man Schach spielen kann, das einzige was passieren wird ist, dass die Taube die Steine umwirft, auf das Spielbrett kackt und dann rumstolziert als hätte sie gewonnen."

    Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller masturbieren!

  3. #93
    Benutzerbild von darkspire
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    3.951
    Likes
    0
    jap das suckt derbe.
    Sie wollen ein semester im ausland studieren? ein halbes jahr aussetzen geht, aber sinnlos (von wegen erst wenn man das und das modul hat darf man das nächste machen)
    Zitat Zitat von Googi Beitrag anzeigen
    Argh keine Interpunktions Kritik bitte....der Hut is so Alt wie manche Leute hier im Forum

  4. #94
    Benutzerbild von dezine
    Registriert seit
    Mär 2006
    Beiträge
    6.617
    Likes
    0
    Zitat Zitat von L0CUST Beitrag anzeigen
    Freue mich schon auf massig Absagen die nächsten Tage. Die größten Chancen schein ich noch in Frankfurt zu haben weil die wohl generell eher zum Gespräch einladen.
    Keine Ahnung ob ich Lust hab für ein Gespräch 500km zu fahren.
    Kriegst die ganzen Antworten doch eh erst im August und noch nicht jetzt.

  5. #95
    Benutzerbild von L0CUST
    Registriert seit
    Okt 2007
    Beiträge
    12.543
    Likes
    4
    .
    Geändert von L0CUST (12. Juli 2013 um 13:21 Uhr)
    Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.

  6. #96
    Benutzerbild von dezine
    Registriert seit
    Mär 2006
    Beiträge
    6.617
    Likes
    0
    Auch nicht jede Bewerbung wird bestätigt, wenn sie angekommen ist. Beruhig dich doch mal, meine Güte.

  7. #97
    Benutzerbild von darkspire
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    3.951
    Likes
    0
    Zitat Zitat von dezine Beitrag anzeigen
    Auch nicht jede Bewerbung wird bestätigt, wenn sie angekommen ist. Beruhig dich doch mal, meine Güte.
    #
    Zitat Zitat von Googi Beitrag anzeigen
    Argh keine Interpunktions Kritik bitte....der Hut is so Alt wie manche Leute hier im Forum

  8. #98
    Benutzerbild von L0CUST
    Registriert seit
    Okt 2007
    Beiträge
    12.543
    Likes
    4
    Joa hab ich dann auch gemerkt. Kindliche Naivität.
    Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.

  9. #99
    Benutzerbild von Ahnthuzal
    Registriert seit
    Mai 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    11.011
    Likes
    101
    Ich könnt ja erzählen, wie ich genau eine Onlinebewerbung an meine Wunsch-Uni (TU-München) geschickt hab und 5 Minuten später die "Herzlich Willkommen sie sind angenommen"-Mail zurückkam. Aber das wäre gemein denke ich.
    Correlation does not imply causation!

    "Mit einem Verschwörungstheoretiker zu debattieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen; Egal wie gut man Schach spielen kann, das einzige was passieren wird ist, dass die Taube die Steine umwirft, auf das Spielbrett kackt und dann rumstolziert als hätte sie gewonnen."

    Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller masturbieren!

  10. #100
    Benutzerbild von Shakklez
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    25.781
    Likes
    95
    Zitat Zitat von Ahnthuzal Beitrag anzeigen
    Ich könnt ja erzählen, wie ich genau eine Onlinebewerbung an meine Wunsch-Uni (TU-München) geschickt hab und 5 Minuten später die "Herzlich Willkommen sie sind angenommen"-Mail zurückkam. Aber das wäre gemein denke ich.
    Hab mir noch vor der Zusage meine Wohnung gemietet. 4,0 Zugang an der Wunschuni, denen hätte ich die Fresse breitgetreten mich abzulehnen.
    "It is often said that before you die your life passes before your eyes. It is in fact true. It's called living."
    - Terry Pratchett

  11. #101
    Benutzerbild von L0CUST
    Registriert seit
    Okt 2007
    Beiträge
    12.543
    Likes
    4

    Plutos Uniberatung Vol 2.0

    Yo, peace und herzlich willkommen meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Bitches.

    Ein Jahr ist nun also vergangen, ich bin ein wenig reifer geworden (hoffe ich) und auch meine Ansichten was dieses spezielle Thema betreffen haben sich doch ein wenig gewandelt. Nichtsdestotrotz werde ich gerne wie angekündigt eure Hilfe ein weiteres mal in Anspruch nehmen um mir die furchtbar quälende Frage der Studienwahl ein wenig zu erleichtern.

    Erst einmal ein kleiner Rückblick. Die vielen vielen Bewerbungen die ich letztes Jahr geschrieben hab waren doch zu einem erstaunlich großen Teil erfolgreich. Ich hab mich damals eingeschrieben für Biochemie, wochenlang nich pennen können weil ich damit unzufrieden war und das ganze dann doch gelassen.

    So hab ich mir also ein Jahr freigenommen, bin 2 mal in den Urlaub geflogen, hab gearbeitet und gut Kohle verdient, relativ viel gechillt. War definitiv ne interessante Zeit. Auch wenn ich dafür schief angeschaut werde (LOL DU HAST EIN JAHR NICHTS GEMACHT? LOLO ICH KÖNNTE DAS NICHT, JETZT KANN ICH JA EIN JAHR WENIGER ARBEITEN BEVOR ICH VERRECK) bereu ich die Entscheidung kein bisschen weil ich denke ich hab tatsächlich viel mitgenommen aus der Zeit.

    Jetzt ist es aber wieder so weit und ich darf mich erneut darum bemühen ab Oktober hier endlich weg zu sein.

    Folgendes hat sich verändert:
    • Biochemie hab ich rausgeworfen. Ich würde tendenziell immer noch gerne in die Forschung aber in die Richtung ist Medizin mein Favorit. Heißt also ich würde Medizin studieren und meinen Doktor dann als tatsächlichen naturwissenschaftlichen Doc. schreiben und nicht nur nen medizinischen Popeldoc.
    • Lehramt ist ne neue Option. Ich bin mir da sehr unsicher weil ich tendenziell UNBEDINGT UM JEDEN PREIS irgendwann hier auswandern möchte und als Lehrer natürlich nur begrenzt flexibel bin. Tendenziell aber die Luxusoption: Das Berufsbild ist ansprechend, die Bezahlung okay, die Jobsicherheit (sobald man nen Platz hat) ganz gut und man hat nach den ersten paar Jahren einarbeiten relativ viel Freizeit. ABER ICH WILL FLEXIBEL BLEIBEN
    • Politik in Konstanz sieht echt immer noch ganz gut aus aber ich will nicht bei Infratest Dimap arbeiten und auch als Büroangestellter im Parlament oder direkt als Mitarbeiter von nem Parlamentsabgeordneten zu arbeiten ist nicht mein Wunschtraum. Die meisten Politikstudenten wollen irgendwann in die Journalismusbranche und davon geh ich nicht aus dass ich da ne Größe werde. Eher ne 2b-Lösung
    • VWL ist thematisch interessant und durchaus vorstellbar aber ich fürchte mich direkt zum Einstieg vor dem Matheanteil. Ich werde sehr viel Mittel- und Oberstufenmathematik nachholen müssen und das könnte mich direkt am Anfang vernichten. Wenn ich das überstehe könnte das aber schon klappen.
    • JURA. Ewig ausgeschlossen, inzwischen aber genug selbstvertrauen das anzusprechen. Ich hab noch letztes Jahr geschrieben, dass mich juristische Anteile an PoWi echt stören aber das hat sich ein wenig gewandelt, mehr dazu im nächsten Absatz.


    Auch charakterlich und in der Selbstwahrnehmung hab ich mich ein wenig verändert. Mit meiner Trennung vor kurzem sind auch meine Eierstöcke wieder zu Eiern geworden und ich hab mein Selbstvertrauen wiedergewonnen. Ich glaube nicht dass ich am Gipfel der menschlichen Weisheit angekommen bin aber ich klebe auch nicht in der Talsohle und ich hab die nötigen Mittel um relativ weit hoch zu kommen. Wenn ich was angehe dann pack ich das auch. Gut genug um damit zurechtzukommen.

    Auch meine Stärken seh ich inzwischen ein wenig anders. Ich hab ein gutes Auffassungsvermögen, ich bin im mathematischen Grundverständnis nicht allerunterste Schublade, ich rede gerne und viel und beherrsche Sprache und Schrift recht sicher. Ich würde von mir deswegen auch behaupten, dass ich ein überdurchschnittliches Textverständnis hab und komplexe Zusammenhänge in Textform schnell und sicher aufnehmen und entsprechend verarbeiten kann. Ich kann Probleme gut aus verschiedenen Perspektiven betrachten und treffend evaluieren.

    Vor allem aber hat mich der ehrgeiz gepackt. Ich bin richtig motiviert. Kein Bock mehr auf die Yolo-Scheisse hier.

    Ich krieg jetzt irgendwann heute bis Sonntag das Ergebnis vom TMS. Wenn das entsprechend ausfällt wird Medizin immer meine erste Wahl sein. Wenn ichs krieg, dann probier ichs.
    Sollte das Ergebnis allerdings nicht entsprechend ausfallen hab ich ein Problem. Die naturwissenschaftliche Richtung fällt dann eigentlich für mich raus.
    Wie man sieht sind die alternativen irgendwie miteinander verknüpft. Ich würde eher zu Jura oder VWL tendieren aber beide schrecken mich auf ihre Art und Weise ein wenig ab. PoWi wäre der Kompromiss weil ich mich ab dem 4. Semester spezialisieren und dann nen interdisziplinären Master schreiben könnte, allerdings wirkt mir diese Option reichlich halbgar und überzeugt mich nur wenig.
    Ehrlich gesagt wäre die mir liebste Option fast Jura. Mein Problem ist, dass ich mit vielen Schreckgeschichten aus meinem Bekanntenkreis was Jura angeht aufgewachsen bin und ewig ein komplett falsches Bild davon hatte. Ich dachte immer Jura ist der Studiengang der 1,0er direkt neben Medizin. Ich dachte man muss der überkrasse Überkiller sein um das 2. Staatsexamen zu packen. Ich dachte ich hab keine Chance.
    Jetzt merk ich, dass eigentlich aus meinem persönlichen Bekanntenkreis nur absolute Trottel Jura studieren (Hans und Jan ausgenommen, die kenn ich ja nicht direkt) und wundere mich kaum mehr über die Durchfallquoten. Ich denke dass es einigermaßen zu meinem angeblichen Fähigkeitenprofil passt. Ich denke wenn ich mir das Lernpensum für Medizin zutraue dann sollte ich das auch bei Jura schaffen.
    Vor allem aber interessiert es mich. Jura kann sehr vielseitig sein, nicht nur in den Jobaussichten (Juristen sind die Topbesetzung in allen Berufen die ich mit PoWi anstreben würde) sondern auch in seinen Elementen. Ich würde gerne mehr darüber erfahren.

    Wovon ich bisweilen keine Ahnung hab ist zum einen wo ich Jura studieren sollte und ob das neue Bachelor/Masterstudium Rechtswissenschaften auch etwas für mich wäre. Kann man das 2. Staatsex. da draufsetzen? Weiß das hier zufällig jemand? Gibt es regionale Unterschiede in den Schwierigkeiten?
    Was muss man dafür mitbringen? Was darf man auf gar keinen Fall dafür mitbringen?

    Aber ganz davon abgesehen, denkt ihr das ist die richtige Wahl? Ich tu mich grad echt schwer mit meiner Entscheidungsfindung.

    Vielen Dank fürs Lesen meines Romans.

    LG
    Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.

  12. #102
    Benutzerbild von Mugiwara
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    6.326
    Likes
    10
    also, ich hab nun nur den ersten teil gelesen, auf den rest hatte ich keine lust, aber zumindest von lehramt würde ich dir abraten, wenn ich dich richtig einschätze.
    das wird dich auf dauer nicht glücklich machen, wenn du flexibel sein willst, auswandern willst usw.
    für jemanden wie mich, der einfach nur froh ist wenn er seine ruhe hat und chillen kann, und nie große ambitionen hat, ist lehramt ideal. man arbeitet frei, der job macht spaß (meistens), hat relativ viel freizeit, und muss sich keine sorgen mehr machen sobald man einmal drin ist.
    aber da ich dich als sehr ambitionierte person einschätze, kann ich dir das einfach nicht empfehlen. wenn man wirklich was verändern will, nicht sein leben lang das gleiche machen will, wird lehramt auf dauer frustrierend, weil es doch dann immer wieder das selbe ist und man da au nicht mehr rauskommt.
    weil wer kündigt schon nen job, der ihm quasi 95% bis zum lebensende sicher ist, um irgendwie was im ausland zu probieren oder sonst was.

    medizin und jura sind halt studiengänge, die man nicht mal eben nebenbei packt. da musst du dich halt schon reinknien, aber das ist dir denke ich bewusst.

    werd zum rest dann au weiter nix sagen, da ich keine ahnung hab. nur lehramt glaube ich, passt nicht zu dir, wenn ich dich richtig einschätze.
    There is only one god, and his name is: "Death".
    And there is only one thing we say to "Death": "Not today!"

  13. #103
    Benutzerbild von Ahnthuzal
    Registriert seit
    Mai 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    11.011
    Likes
    101
    Zitat Zitat von Mugiwara Beitrag anzeigen
    für jemanden wie mich, der einfach nur froh ist wenn er seine ruhe hat und chillen kann, und nie große ambitionen hat, ist lehramt ideal.
    Man möchte dir pausenlos in die Fresse schlagen!
    Correlation does not imply causation!

    "Mit einem Verschwörungstheoretiker zu debattieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen; Egal wie gut man Schach spielen kann, das einzige was passieren wird ist, dass die Taube die Steine umwirft, auf das Spielbrett kackt und dann rumstolziert als hätte sie gewonnen."

    Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller masturbieren!

  14. #104
    About 20% cooler Benutzerbild von phistoh
    Registriert seit
    Mär 2003
    Ort
    Trier
    Beiträge
    28.358
    Likes
    49
    Wie flexibel ist man denn eigentlich mit Jura? Kann man das Gelernte einfach in anderen Ländern anwenden? Die haben doch ganz andere Rechtssysteme.

    Was Lehramt angeht, würde ich Mugi Recht geben: Das ist eher ein fester Job, ohne viel Chancen, was "neues" zu machen. Man bleibt halt immer in seiner Stadt. Auch wenn der Job viel Spaß macht, man kommt halt selten weg von dort, wo man arbeitet.

    Studier einfach Mathe! Damit kannst du dann hinterher "alles" machen, weil du abstrakter denken gelernt hast als jeder andere Mensch.
    friendship is magic

  15. #105
    Benutzerbild von Ahnthuzal
    Registriert seit
    Mai 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    11.011
    Likes
    101
    Nur mal Intressehalber: Was ist der unterschied zwischen medizinischer und biochemischer Forschung? Also warum gefällt dir das eine, aber das andere nicht?
    Correlation does not imply causation!

    "Mit einem Verschwörungstheoretiker zu debattieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen; Egal wie gut man Schach spielen kann, das einzige was passieren wird ist, dass die Taube die Steine umwirft, auf das Spielbrett kackt und dann rumstolziert als hätte sie gewonnen."

    Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller masturbieren!

Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •