Zitat Zitat von L0CUST Beitrag anzeigen
Ja das is halt natürlich das Problem. Biomedizin und Mol.Med sind irgendwie behinderte Scheissfächer. Biochemie wäre mir vielleicht schon lieber gewesen. Allerdings muss ich auch zugeben, dass mich der Studieninhalt bei Biomed/Molmed ein wenig mehr reizt. Mich ziehts mehr Richtung Medi als Pharma. Das Studium könnte mir deswegen eher liegen.
Arbeiten würde ich in beiden Fällen vermutlich in der Pharmaindustrie. Wobei ich schätze, dass die Herangehensweise an das gleiche Problem von den jeweiligen Absolventen verschieden wäre. Keine Ahnung.
ich bin ein verfechter von breiten studiengängen

habe nen bio bachelor und werde nen normalen biomaster machen, obwohl mir mit meinem schnitt auch nen spezialisierten master hätte holen können. aber meine überlegung ist folgende:
Von Schule auf Studium zu schließen -> kannste vergessen. Daher damals den "normalen" bio studiengang, weil ich/man generell nicht abschätzen kann, was nun wirklich spaß macht.
kleines beispiel: Fand genetik von der schule her ultra cool. Naja im studium merkste: genetik is eine hilfswissenschaft. Und statt nur mit hefen und bakterien zu hantieren, kann man auch mit tieren oder pflanzen arbeiten und genetische arbeiten machen. Genetik find ich noch immer cool, aber genetiker will ich nicht werden, einfach weil es extrem viele felder gibt, wo man genetik anwenden muss ohne gleich voll diese pure genetikschiene fahren zu müssen.

Deswegen häng ich sogar noch nen normalen master dran. In den 5 Jahren studium lernste sowieso lange nich alles, was du später für die arbeit brauchst. Deswegen hab ich lieber von vielem ein bissel ahnung und kann dann später im beruf mich noch immer spezialisieren bzw. als studentische hilfskraft oder praktikant erfahrung sammeln usw usw.

Da du scheinbar auch noch nicht sooo viel plan hast, rate ich dir eher zu einem breiteren studiengang.

ps: auch biologie ist nicht gleich biologie: In Bayreuth wird z.b. noch klassische biologie unterrichtet mit "fauna mitteleuropas" usw. In dresden haste direkt mal 5 Semester genetik und extrem viel molekularen kram. Also studiengänge sind auch extrem unispezifisch