Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 30
  1. #1
    Moderator Benutzerbild von L4nf3ar
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.830
    Likes
    8

    Die "neuen" Anti-Adblock-Methoden

    Obwohl die Technik dahinter simpel und schon seit der Altvorderenzeit des Internets verfügbar ist habe ich erst vor Kurzem eine Seite mit dem "neuen" Adblock-Schutz gesehen. Ich vermute die meisten von euch haben schon ähnliche Erfahrungen gemacht haben:
    Weil alle Seiten auf frei im Browser änderbarem Code basieren können die Betreiber oder Werbenden wie bekannt sein dürfte die Adblocker nicht direkt unterbinden.

    Der "neue" Trick besteht darin, eine Seite aufpoppen zu lassen, die irgendwelche Werbung enthält. Wenn der Popup blockiert wird oder die Werbung auf der neuen Seite rausgefilter wird scheint dabei ein Signal an die ursprüngliche Seite geschickt zu werden. Es ist ja üblich, dass verfolgt wird, ob ein Nutzer eine Grafik geladen hat oder nicht, insofern sehr simpel. Eigentlich könnte man das auch gleich auf der Originalseite einbinden...

    Auf der ursprünglichen Seite werden damit dann z. B. Videos oder andere Multimedia-Inhalte "geschützt", z. B. mit JavaScript. Erst wenn die Popup-Seite komplett geladen wird (also mit Werbung) wird die Ampel auf grün gestellt und der Inhalt ist verfügbar.
    Natürlich haben die neuen Seiten zufällige URL-Bestandteile, sonst könnte man sie ja einfach als einzelne Seiten dem Adblocker hinzufügen und so den Schutz umgehen (weil die ursprüngliche Seite weiter geblockt wird). Eine Regel definieren, die mit Platzhaltern arbeitet, könnte funktionieren, habe ich aber noch nicht wirklich versucht.


    Wie findet ihr die neue Methode und was denkt ihr über das Thema generell? Auf der Seite, die ich meine, wird ohne Adblocker bei ziemlich jedem Klick eine neue Instanz des Browser geöffnet und großformatig ausschließlich irrelevanter Mist gezeigt.
    Weiß nicht, was ich davon halten soll
    Geändert von L4nf3ar (10. August 2014 um 15:39 Uhr)
    Chuck Norris haut sich zum Frühstück 'n paar Pfannen in die Eier


  2. #2
    About 20% cooler Benutzerbild von phistoh
    Registriert seit
    Mär 2003
    Ort
    Trier
    Beiträge
    28.312
    Likes
    49
    Werbung ist nervig. Ich surfe auch meistens mit AdBlocker (und NoScript), da manche Seiten so mit Werbung überladen sind, dass sie kaum zu benutzen sind. Und manchmal gibt es ja auch Malware, die über nicht sorgfältig ausgewählte Werbung verbreitet wird.

    Bei manchen Seiten, die es mit der Werbung nicht übertreiben, schalte ich den AdBlocker aber aus, um den Betreiber zu unterstützen.

    Wäre Werbung wenigstens immer relevant (z.B. Werbung zu neuen (Black-)Metal-Alben), dann hätte ich wohl gar keinen AdBlocker.

    Aber andererseits denke ich, dass eben auch AdBlock daran Schuld hat, dass die Werbung immer aggressiver wird. Webseiten kosten Geld, das man als Betreiber angenehm mit Werbung wieder reinholen kann. Wenn aber keiner die Werbung sieht, verdient der Betreiber kein Geld und muss die Seite selbst bezahlen. Ist ein blödes Dilemma.

    /edit: Außer man möchte für Webseiten bezahlen.
    friendship is magic

  3. #3
    Benutzerbild von sanrei
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    1.412
    Likes
    4
    Wer glaubt das Leute Werbung mögen glaubt sicherlich auch, dass niemand beim Fernseh schauen bei Werbung umschaltet.
    In Zeitungen, Zeitschriften usw. usf. blättere ich auch weiter.
    Von daher surfe ich grundsätzlich nur mit Adblock und no script, eher nutze ich die Seite nicht mehr als das ich mir vorschreiben lasse deren Werbung zu schauen.
    Werbung im Fernsehen oder Printmedien wird schließlich auch nicht danach bezahlt ob die Kacke wirklich einer schaut.

  4. #4
    Benutzerbild von Firesnake
    Registriert seit
    Mai 2002
    Ort
    Toulouse (F)
    Beiträge
    1.809
    Likes
    27
    Zitat Zitat von sanrei Beitrag anzeigen
    Wer glaubt das Leute Werbung mögen glaubt sicherlich auch, dass niemand beim Fernseh schauen bei Werbung umschaltet.
    In Zeitungen, Zeitschriften usw. usf. blättere ich auch weiter.
    Von daher surfe ich grundsätzlich nur mit Adblock und no script, eher nutze ich die Seite nicht mehr als das ich mir vorschreiben lasse deren Werbung zu schauen.
    Werbung im Fernsehen oder Printmedien wird schließlich auch nicht danach bezahlt ob die Kacke wirklich einer schaut.
    Aber dort wird sie dir zumindest unter die Nase gehalten. Adblocker verhindern das ohne dass du auch nur mit dem Finger zuckst, insofern hikt der Vergleich schon etwas.

    Aber was mir Werbung ins Gesicht reibt, ohne dass ich sie blocken kann, wird von mir nicht mehr besucht. Punkt.
    Über das Schaffen aller Erfolge in WoW 3.3.3:
    Zitat Zitat von MissMelody Beitrag anzeigen
    Für diese Leistung ist also kein großer Zeitaufwand von nöten, lediglich "Skill".
    Wahnsinn aus der Welt der Werbung!

  5. #5
    Benutzerbild von golfreloaded
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    905
    Likes
    6
    Unnötige Popups sind ein Unding!
    Insgesamt scheint es mir so zu sein, dass gute Seiten mit vernünftig eingebundener Werbung unter den Seiten mit schlecht eingebundener Werbung leiden.
    Bei Neuinstallationen installiere ich keinerlei Adblock. Der kommt erst dazu, sobald ich die erste penetrante Seite treffe, die beim Surfen maßgeblich stört.

    @Sanrei
    Beim täglichen Erscheinen der Simpsons auf Pro7 kommt eine Werbeunterbrechung von 8 bis 10 Minuten, kein Scherz.

  6. #6
    Benutzerbild von Ahnthuzal
    Registriert seit
    Mai 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    10.997
    Likes
    101
    Zitat Zitat von phistoh Beitrag anzeigen
    /edit: Außer man möchte für Webseiten bezahlen.
    Für gute und originelle Sachen gerne. Bei allen anderen Seiten findet sich passenderweise hundertfacher Ersatz im Netz, falls sie dicht machen müssen.

    @Topic: Ich vertraue darauf, dass die Adblockentwickler (oder jemand anderes) da eine Lösung für finden.
    Geändert von Ahnthuzal (10. August 2014 um 20:32 Uhr)
    Correlation does not imply causation!

    "Mit einem Verschwörungstheoretiker zu debattieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen; Egal wie gut man Schach spielen kann, das einzige was passieren wird ist, dass die Taube die Steine umwirft, auf das Spielbrett kackt und dann rumstolziert als hätte sie gewonnen."

    Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller masturbieren!

  7. #7
    Benutzerbild von Beutju
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    5.482
    Likes
    0
    Und magst du ggf auch die Seite nennen?
    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.
    - Leonard W. Labaree (Hrsg.): "The Papers of Benjamin Franklin", Vol. 6, April 1, 1755

    Lua lernen mit WoW Addons

  8. #8
    Benutzerbild von Timerly
    Registriert seit
    Okt 2002
    Ort
    Nottingham
    Beiträge
    13.674
    Likes
    0
    Die Methode mit den Keys ist lange bekannt. Die meisten wollen sie nicht einsetzen weil sie nervig ist und Nutzer vertreibt, was häufig selbst bei werbefinanzierten Seiten nicht im Interesse liegt. Hauptproblem ist aber, dass Adblock sich problemlos anpassen kann. Die Grafik einfach in einen Hintergrundprozess auslagern, in dem sie vollständig geladen wird, fertig. Solange über die Addresse der Werbeinhalte oder deren Implementierung in den Code der Seite Werbung einfach als solche zu identifizieren ist wird das Prinzip höchstens einen Kurzzeiterfolg erkaufen. Dämlich, mehr nicht.
    Lieber geile Frau im Bett,
    als das tolle Epic-Set
    Zitat Zitat von Stoffel3 Beitrag anzeigen
    Weniger Spam, mehr Fail bitte.

  9. #9
    Moderator Benutzerbild von L4nf3ar
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.830
    Likes
    8
    Richtig, an Grafiken im Background runterladen hatte ich gar nicht gedacht. Mal sehen wie lange Adblock Plus braucht, um die Methode auszuhebeln.

    Dass es auch anders geht zeigt Gamestar, Bild.de und andere. Die haben dann einfach "Plus"-Abos ohne Werbung und mit ein paar zusätzlichen Inhalten, die bezahlt werden müssen. So kriegt die Site a) das nötige Geld und b) ist sie nicht so stark von den Launen der Werbe-Designer abhängig. Allerdings muss man auch sagen, dass die Zusatz-Inhalte zu 99% völlig belangloser Mist sind, würde mir so ein Abo nie zulegen. Aber genug machen es offenbar. Andererseits, wenn's anders wäre und exklusiver, interessanter Content im Abo wäre würden ja die regulären Besucher abziehen... ein Balance-Akt, aber machbar imo.

    @Beutju
    Film-Datenbank, die letztens die Domain-Endung ändern musste.
    Geändert von L4nf3ar (10. August 2014 um 22:55 Uhr)
    Chuck Norris haut sich zum Frühstück 'n paar Pfannen in die Eier

  10. #10
    About 20% cooler Benutzerbild von phistoh
    Registriert seit
    Mär 2003
    Ort
    Trier
    Beiträge
    28.312
    Likes
    49
    https://imgur.com/register/upgrade

    Dafür z.B. zahle ich, weil ich mit imgur zufrieden bin, es regelmäßig nutze und die Seite unterstütze und zusätzlich noch ein paar nette Extras bekomme (Thumbnails und Zugriff auf alle hoch geladenen Bilder sind die, die für mich am sinnvollsten sind.)
    friendship is magic

  11. #11
    Benutzerbild von DJMars
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    3.132
    Likes
    3
    Auch wenn ich GameStar Plus habe, halte ich von solchen Modellen als Lösung nur bedingt was, da es einfach zu teuer wäre um das bei allen Seiten die ich regelmäßig nutze zu machen. Zumal reine Werbefreiheit mir auch zu wenig ist, gerade wenn mehr als paar Cent verlangt werden.

    Generell habe ich Adblock an und schalte ihn nur gezielt aus, wobei ich z.B. YouTube eh primär über TV nutze und auf manchen Devices halt auch keinen Adblocker aktiv habe.

    IMO muss die Werbeindustrie mal aufhören immer perfidere Tricks, Formate, Geldquellen usw. als Lösung anzusehen und zu glauben, dass sich die Nutzer ändern müssen. Sie muss sich ändern.

    Erstmal muss die Industrie auf die Wünsche der Seitenbetreiber eingehen: Was nützt es wenn ein Seitenbetreiber seinen Usern verspricht nur nichtaufdringliche Werbung zu schalten wenn dann doch immer wieder was durchrutscht weil sich der Ad-Anbieter nicht zuverlässig an Vereinbarungen hält. Dann könnte man schonmal öfter Whitelisten.

    Und erst wenn die Anbieter generell auf penetrante Formate verzichtet (idealerweise eigentlich nur Bannerwerbung), die Technik im Griff hat (die Werbung also keine Bugs o.ä. verursacht), die Werbung prüft (so dass Viren und fragwürdige Inhalte niemals durchkommen)... dann würde ich wohl den Adblocker in den Blacklist-Modus umstellen. Da das wohl nie passieren wird bleibt's weiter dabei, dass ich gezielt Ausnahmen hinzufüge.

    Was "Offline"-Werbung angeht: Print-Werbung finde ich okay - also vergleichbar mit Bannerwerbung. Sie muss natürlich instant als solche erkennbar sein. TV-Werbung fände ich 12 Minuten okay (und zwar nicht als Tagesdurchschnitt sondern auch zur Primetime), aber was momentan abgeht nämlich gefühlt fast immer wenn man reinschaltet oder kurz danach, bzw. eben 30% Werbung, ist mir einfach zu viel. Da ich Sendezeiten aber eh nicht mag, nutze ich viel Festplattenrekorder und VOD.
    Geändert von DJMars (11. August 2014 um 07:24 Uhr)

  12. #12
    Moderator Benutzerbild von L4nf3ar
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.830
    Likes
    8
    @DJMars
    Das Blacklist-System ist eigentlich auch der absolut logische Weg, den das ganze Internet hätte gehen müssen. Die Gefahr, ein paar ungefährliche Seiten zu blocken ist um ein Vielfaches geringer als die Gefahr, mit einer Whitelist jede Menge Viren, Trojaner und anderen Mist einzufangen.
    Das gilt nicht nur fürs Internet sondern IT-Sicherheit allgemein, leider sind die privaten Nutzer (und auch sehr viele Firmen) nicht bereit, den höheren Aufwand einer Blacklist-Methode zu leisten. Faulheit siegt - leider.

    @Topic
    Selbst in Printmedien geht ja schon seit längerem der Trend zu Werbung, die nicht sofort als solche erkennbar ist. Da wird mitten in einem Artikel ein Screenshot gezeigt... erst wenn man ihn sich angeschaut hat fällt auf, dass das Werbung ist, geschickt eingebettet in den Fluss und ohne offensichtliche Kennzeichen, anhand derer die meisten Leute Werbung schon unbewusst erkennen und direkt ausblenden können.

    Was mich sorgt ist, dass das Internet (oder Nachfolger) das Medium der mittelfristigen Zukunft ist und daher früher oder später, wenn die Gruppe dauerhaft Aktiver immer rapider wächst, schon irgendwelche wasserdichten Methoden eingesetzt werden werden (wow, extrem lang nicht mehr 2x werden hintereinander benutzt, nur so am Rande), so dass man Werbung nicht mehr umgehen kann.
    Geändert von L4nf3ar (11. August 2014 um 14:36 Uhr)
    Chuck Norris haut sich zum Frühstück 'n paar Pfannen in die Eier

  13. #13
    Benutzerbild von Ahnthuzal
    Registriert seit
    Mai 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    10.997
    Likes
    101
    Wo wir schon bei offline-Werbung sind: Bin ich der einzige, dem es so vorkommt, als hätten sich die Leute, die im Internet durch Werbung Geld verdienen, irgendwie über den Tisch ziehen lassen? Ich hab zB noch nie gehört, dass im Fernsehn vehement gefordert wird, doch bitte die gesamte Werbung anzusehen. Scheinbar zählt dort nur die Reichweite einer Sendung und nicht die tatsächliche Zahl der Leute, die die Werbung auch sehen.
    Auf YT hingegen scheint die Anzahl der Views an sich egal zu sein und deswegen heulen mir aller furzelang irgendwelche Youtuber vor, dass ich doch bitte den Adblocker ausschlaten soll, gefolgt von einer ganzen Schar Fanbois, die Adblocknutzung noch über Kindesmissbrauch, Mord und Vergewaltigung stellen.
    Correlation does not imply causation!

    "Mit einem Verschwörungstheoretiker zu debattieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen; Egal wie gut man Schach spielen kann, das einzige was passieren wird ist, dass die Taube die Steine umwirft, auf das Spielbrett kackt und dann rumstolziert als hätte sie gewonnen."

    Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller masturbieren!

  14. #14
    Benutzerbild von Firesnake
    Registriert seit
    Mai 2002
    Ort
    Toulouse (F)
    Beiträge
    1.809
    Likes
    27
    Zitat Zitat von Ahnthuzal Beitrag anzeigen
    Wo wir schon bei offline-Werbung sind: Bin ich der einzige, dem es so vorkommt, als hätten sich die Leute, die im Internet durch Werbung Geld verdienen, irgendwie über den Tisch ziehen lassen? Ich hab zB noch nie gehört, dass im Fernsehn vehement gefordert wird, doch bitte die gesamte Werbung anzusehen. Scheinbar zählt dort nur die Reichweite einer Sendung und nicht die tatsächliche Zahl der Leute, die die Werbung auch sehen.
    Auf YT hingegen scheint die Anzahl der Views an sich egal zu sein und deswegen heulen mir aller furzelang irgendwelche Youtuber vor, dass ich doch bitte den Adblocker ausschlaten soll, gefolgt von einer ganzen Schar Fanbois, die Adblocknutzung noch über Kindesmissbrauch, Mord und Vergewaltigung stellen.
    Naja, beim Fernseher ist es technisch (noch) nicht so leicht realisierbar. Wenn sich Video on Demand weiter verbreitet und Gratisangebote mit Werbung dazukommen, dann hast du sehr bald Videos mit nicht überspringbaren Werbeunterbrechungen. Aber der gute alte Kanalwechsel lässt sich einfach nicht verhindern. Genauso kann keiner kontrollieren, ob die die Seite mit Werbung überblätterst oder nicht. Ich denke die Entwicklung zeigt einfach ganz gut, dass Werber Methoden nützen, wenn sie verfügbar sind, egal wie nervig und penetrant sie sind und egal wie sehr sie dabei gegen die Privatsphäre verstoßen.

    Ich bin da extrem heikel. Wenn mir inWoW eine Werbung zu Wein oder Wohnungen in Toulouse zeigt, dann macht mich das richtig sauer! Das heißt nämlich, dass irgendjemand oder -etwas meine Surfgewohnheiten überwacht, und das geht mir persönlich schon VIEL zu weit. Ganz zu schweigen von anderen Dingen. Abgesehen davon versauts mein Surferlebnis, denn wenn ich auf inWoW bin, will ich nicht an Wohnungen erinnert werden und nicht an Wein und auch an sonst nichts anderes. Das kann man mir servieren, wenn ich auf entsprechenden Seiten unterwegs bin, aber sonst will ich NICHTS, ABER AUCH GAR NICHTS davon wissen! Das ist einfach nur Bullshit.
    Über das Schaffen aller Erfolge in WoW 3.3.3:
    Zitat Zitat von MissMelody Beitrag anzeigen
    Für diese Leistung ist also kein großer Zeitaufwand von nöten, lediglich "Skill".
    Wahnsinn aus der Welt der Werbung!

  15. #15
    Benutzerbild von Ahnthuzal
    Registriert seit
    Mai 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    10.997
    Likes
    101
    Wobei diese Algorithmen - gerade bei gammeligeren Anbietern - oft völlig daneben schlagen. Ich bekomme fast nie passende Werbung angezeigt, ausser den offensichtlichen sachen, die ich vorher auf Amazon nachgeschaut hab. Da meine Freundin meinen Amazon-Account aber auch mit benutzt schlägt das auch oft völlig fehl, da sie ganze andere Sachen kauft als ich
    Correlation does not imply causation!

    "Mit einem Verschwörungstheoretiker zu debattieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen; Egal wie gut man Schach spielen kann, das einzige was passieren wird ist, dass die Taube die Steine umwirft, auf das Spielbrett kackt und dann rumstolziert als hätte sie gewonnen."

    Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller masturbieren!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •