Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 23
  1. #1
    Moderator Benutzerbild von Lailo
    Registriert seit
    Okt 2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.135
    Likes
    3

    Bundestagswahl

    Hallo zusammen,

    noch gar kein Thema dafür eröffnet?

    Werdet Ihr wählen gehen? Wisst Ihr schon welche Partei?

    Bin ein wenig gespannt, weil SDP und CDU sich ja sehr ausruhen und es in der Bevölkerung brodelt.

    Ich selbst werde wählen, bin mir aber noch nicht hundertprozentig sicher welche Partei. Hab da so drei zwischen denen ich hin- und herpegel.

    Angeblich gibts ja viele, die nicht wählen wollen oder noch nicht wissen, ob sie wählen.

    Hier ist ein Event (in drei Tagen in Berlin), zu dem dazu diskutiert werden soll.



    Wer nicht dabei sein kann, kann aber vorab in der Eventeinladung (provokative) Stellungnahmen posten, die dann ggf. in der Diskussion aufgegriffen werden:

    https://www.facebook.com/events/235319456992179/
    Das Leben ist mehr breit als lang.
    _

    inWoW Fanpage
    Gilden-HP
    me@youtube


  2. #2
    Benutzerbild von Ahnthuzal
    Registriert seit
    Mai 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    11.015
    Likes
    101
    Ich wähle SPD. Die vertreten einfach meine Vorstellung der Gesellschaft am ehesten. Die FDP nimmt in meinen Augen die Sorgen vieler Leute nicht wirklich ernst. Die Linken sind mir zu verrückt, die CDU kann ich in Bayern nicht wählen (wobei ich eh nie eine Partei wählen werde, die eine rückwärtsgewandte Religion im Namen hat) und die CSU hat auf Landes- und Bundesebene so widerwärtiges Personal, dass ich wohl über den Wahlzettel kotzen müsste, wenn ich sie ankreuzen wöllte. Bleiben ausser den Nazis noch die Grünen, aber die sind mir in ihren Ansätzen zu restriktiv - da sehe ich wenig Aussicht auf Erfolg. Wenn man etwas bewegen will, muss man meistens behutsam vorgehen, sonst gibt es eine Abwehrreaktion in die andere Richtung.

    Beim Wahl-o-mat kam die Linke ganz oben raus und ich teile tatsächlich einige ihrer Punkte. Aber Politik besteht halt nur zum Teil aus dem Programm und der Rest ist vernünftige Umsetzung und Kompromisse - und da sehe ich beio den Linken nicht das richtige Personal für.
    Correlation does not imply causation!

    "Mit einem Verschwörungstheoretiker zu debattieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen; Egal wie gut man Schach spielen kann, das einzige was passieren wird ist, dass die Taube die Steine umwirft, auf das Spielbrett kackt und dann rumstolziert als hätte sie gewonnen."

    Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller masturbieren!

  3. #3
    Forenadmin Benutzerbild von Elron
    Registriert seit
    Jul 2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    17.466
    Likes
    121
    Werde selbstverständlich wählen gehen, FDP.
    "People say to me, where do you get your ideas from?
    I get my ideas from being a bastard."

    "You see, in this world there's two kind of people my friend...those with loaded guns and those who dig....you dig!"

  4. #4
    Moderator Benutzerbild von Lailo
    Registriert seit
    Okt 2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.135
    Likes
    3
    Zitat Zitat von Ahnthuzal Beitrag anzeigen
    Beim Wahl-o-mat kam die Linke ganz oben raus und ich teile tatsächlich einige ihrer Punkte. Aber Politik besteht halt nur zum Teil aus dem Programm und der Rest ist vernünftige Umsetzung und Kompromisse - und da sehe ich beio den Linken nicht das richtige Personal für.
    Um die eigenen Interessen mit den bisherigen, tatsächlichen Abstimmungen der Parteien abzugleichen gibt es ja auch noch dieses Tool: https://deinwal.de/home

    Ganz interessant fand ich auch den https://kandidatencheck.abgeordnetenwatch.de, da geht es um die eigentlichen Kandidaten im eigenen Wahlkreis.

    Ich persönlich bin noch hin- und hergerissen zwischen SPD, Grüne und Linke und verfolge daher derzeit (und auch weil krank daheim bin) sehr viel die politischen Diskussionen auf den verschiedenen Kanälen.
    Das Leben ist mehr breit als lang.
    _

    inWoW Fanpage
    Gilden-HP
    me@youtube

  5. #5
    Benutzerbild von Crow.2face
    Registriert seit
    Dez 2004
    Ort
    Heaven 2.9
    Beiträge
    3.325
    Likes
    31
    Habe diesmal per Briefwahl gewählt, wollte das mal ausprobieren. Habe die SPD gewählt. Wie soll man sonst Angela Merkel abwählen? Außerdem Arbeitgeber und so.

    Nichtwählern und Unentschlossenen empfehle ich neben SPD und Linke ja immer sehr gerne die PARTEI (https://www.die-partei.de/regierungsprogramm/). Die haben auch bei diesem Wahlkampf wieder tolle Aktionen an den Start gebracht. Episch fand ich z.B., dass sie über Monate hinweg AfD-Facebook-Gruppen infiltriert und dann übernommen haben (http://www.faz.net/aktuell/politik/i...-15183251.html).
    "You didn't think it was gonna be that easy, did you?"
    "You know, for a second there, yeah, I kinda did."

  6. #6
    Moderator Benutzerbild von Finlay
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    3.978
    Likes
    76
    Die PARTEI

    (ernsthaft, die bekommt meine Stimme)

  7. #7
    Benutzerbild von Das M
    Registriert seit
    Jul 2003
    Beiträge
    5.378
    Likes
    3
    Zitat Zitat von Finlay Beitrag anzeigen
    Die PARTEI

    (ernsthaft, die bekommt meine Stimme)
    Hatte ich mir auch überlegt ... ist halt bissl verschenkt
    Elektronisch gut!

    "Jemand hat mir einmal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich sind wir alle nur sterblich."

  8. #8
    Forenadmin Benutzerbild von Stoffel
    Registriert seit
    Dez 2003
    Ort
    Bocholt
    Beiträge
    48.806
    Likes
    70
    Hatte beim Wahlomat mit denen die meisten Übereinstimmungen.
    Wähl aber was anderes.
    "Cuius testiculos habes, habeas cardia et cerebellum.
    Wenn man ihre Aufmerksamkeit fest im Griff hat, so sind Herz und Verstand ebenfalls bei der Sache."
    -Terry Pratchett, grob übersetzt-

  9. #9
    Benutzerbild von Der Kurier
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    21.744
    Likes
    19
    Zitat Zitat von Stoffel Beitrag anzeigen
    Hatte beim Wahlomat mit denen die meisten Übereinstimmungen.
    Wähl aber was anderes.
    Die Magdeburger Gartenpartei? Das Wohnen im Garten muss erlaubt sein!
    Kult der Verdammten:
    Level 70 Zwerg Krieger (8/5/48)
    Level 70 Nachtelf Druide (0/0/61)

    Original geschrieben von milsen
    Im Topic steht Bier, auf dem Bild ist Beck's - ich bin verwirrt!
    Zitat Zitat von DeLaiken Beitrag anzeigen
    hi leute, hab ein bisschen geschlafen
    Mein Beta-Tagebuch

  10. #10
    Moderator Benutzerbild von Lailo
    Registriert seit
    Okt 2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.135
    Likes
    3
    Zitat Zitat von Finlay Beitrag anzeigen
    Die PARTEI

    (ernsthaft, die bekommt meine Stimme)
    Zitat Zitat von Das M Beitrag anzeigen
    Hatte ich mir auch überlegt ... ist halt bissl verschenkt
    Klingt leicht verzweifelt, regt aber ggf. zum Nachdenken an: http://www.taz.de/!5447201/

    „Was hast du getan, als 2017 die AfD ins Parlament kam?“ Und du wirst mir antworten müssen: „Ich habe eine Spaßpartei gewählt.“
    Das Leben ist mehr breit als lang.
    _

    inWoW Fanpage
    Gilden-HP
    me@youtube

  11. #11
    Benutzerbild von Crow.2face
    Registriert seit
    Dez 2004
    Ort
    Heaven 2.9
    Beiträge
    3.325
    Likes
    31
    Blöder Kommentar. Mein erster Gedanke war, das hat Elmar Brok geschrieben!
    Den Leuten raten etwas "Richtiges zu wählen, auch wenn es sich falsch anfühlt" ist doch genau das was die sog. "Politikverdrossenheit" über die "alternativlose" Politik in den letzten Jahren so beflügelt hat.
    Nun gebe ich meine Stimme nicht der PARTEI. Weil ich eben finde es gibt vernünftige Parteien die man unterstützen kann. Auf der anderen Seite könnte ich es aber doch niemandem übel nehmen, dass er los geht und eine Kleinstpartei wählt, statt gleich Hause zu bleiben, weil er sich von den zur Verfügung stehenden Parteien nicht mehr repräsentiert fühlt. Für mich klingt das eher nach einem Problem beim Angebot und nicht bei der Nachfrage.
    Außerdem ist eine Stimme für Kleinstparteien nicht unbedingt verschwendet. Ab einem Zweitstimmenanteil von 0,5 Prozent erhalten Parteien eine beträchtliche Wahlkampfkostenerstattung, was der PARTEI tatsächlich massiv nutzen würde. Bei der letzen Bundestagswahl hat sie noch 0,2 Prozent der Stimmen bekommen, ist also durchaus machbar.
    Damit sieht man übrigens auch mal die Größe des "Problems". Es ist tatsächlich eine Kleinstpartei und nicht der Untergang des Abendlandes, dafür erhalten wir im Gegenzug nicht nur Unterhaltung, sondern manchmal sogar politische Bildung.

    /e
    Geändert von Crow.2face (15. September 2017 um 20:36 Uhr)
    "You didn't think it was gonna be that easy, did you?"
    "You know, for a second there, yeah, I kinda did."

  12. #12
    Moderator Benutzerbild von Lailo
    Registriert seit
    Okt 2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.135
    Likes
    3
    Finde den Kommentar nicht blöd. Und ich habe auch nichts dagegen, wenn jemand "Kleinstparteien" wählt. Ich hinterfrage eher das Nichtwählen und das Wählen von "Die Partei", weil ich nicht verstehe, was das bringen soll. Oder was das helfen soll. Glauben diejenigen, dass sich dann wirklich etwas ändern wird? Ich bezweifle das.
    Das Leben ist mehr breit als lang.
    _

    inWoW Fanpage
    Gilden-HP
    me@youtube

  13. #13
    Benutzerbild von Crow.2face
    Registriert seit
    Dez 2004
    Ort
    Heaven 2.9
    Beiträge
    3.325
    Likes
    31
    Warum Leute sie nun wählen weiß ich natürlich nicht, aber ich finde die Lesart schön, dass man seine Unzufriedenheit gegenüber den etablierten Parteien, ihren Angeboten und Performance deutlich macht und zum anderen signalisiert, dass man trotz allem durchaus politisch interessiert ist und sein Recht zu wählen immer noch wahrnimmt.
    Übrigens erreichen sie mit ihrer Arbeit auch verhältnismäßig viele Leute. Wer hat sich z.B. schon einmal eine Sitzung des Bundeswahlausschusses angeschaut bevor die PARTEI ihre Zulassung zur BTW 2013 beantragt hat? Finde schon dass das etwas ändert, Demokratie bedeutet ja nicht nur aus Ausschüssen und kleine Anfragen.
    Ärgere mich über solche Kommentare (also von Leuten wie Elmar Brok), weil es auf der einen Seite heißt, „Die Wahlbeteiligung ist historisch niedrig. Leute geht wählen!“ und dann gehen sie wählen und dann ist es auch nicht richtig.
    "You didn't think it was gonna be that easy, did you?"
    "You know, for a second there, yeah, I kinda did."

  14. #14
    Moderator Benutzerbild von Finlay
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    3.978
    Likes
    76
    Zitat Zitat von Lailo Beitrag anzeigen
    „Was hast du getan, als 2017 die AfD ins Parlament kam?“ Und du wirst mir antworten müssen: „Ich habe eine Spaßpartei gewählt.“
    Die PARTEI zu wählen verhindert übrigens, dass die AfD in den Bundestag einzieht. Es erhöht die Anzahl der Gesamtstimmen, während die Stimmenanzahl für die AfD stagniert, was deren prozentualen Anteil schmälert. Korrekt müsste es heißen: "Was hast du getan, als die AfD 2017 in den Bundestag einzog und aufgrund der Vielzahl an Stimmen für Kleinstparteien, die an der 5% Hürde scheiterten, eine, in Relation zur Gesamtstimmenverteilung, leicht überrepräsentative Mandatsanzahl erhielt (so wie auch die anderen Parteien im Bundestag)?"
    Klingt halt nicht mehr so krass.

    Zitat Zitat von Lailo Beitrag anzeigen
    Finde den Kommentar nicht blöd. Und ich habe auch nichts dagegen, wenn jemand "Kleinstparteien" wählt. Ich hinterfrage eher das Nichtwählen und das Wählen von "Die Partei", weil ich nicht verstehe, was das bringen soll. Oder was das helfen soll. Glauben diejenigen, dass sich dann wirklich etwas ändern wird? Ich bezweifle das.
    Was das bringen soll? Das Gleiche warum ich jeden Tag dafür danke, dass Donald Trump Präsident der USA ist. Entertainment. Inzwischen sind mehr als zwei Jahre seit Donald Trumps Kandidatur vergangen und ich habe mich immer noch nicht satt gesehen. Die PARTEI im Bundestag, wo sie nichts anderes tut als selbstherrlich irgendwelchen zugeknöpften CDU-Abgeordneten ans Bein zu pissen, indem sie sich über den Tod von Helmut Kohl lustig macht? Sowas von gekauft!
    Geändert von Finlay (16. September 2017 um 01:54 Uhr)

  15. #15
    Benutzerbild von golfreloaded
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    905
    Likes
    6
    Im Prinzip ist eine Wahl der DIE PARTEI eine Ablehnung des politischen Systems aufgrund mangelnder Angebote. Es gibt aber eigentlich schon genügend andere Kleinstparteien, welche das System ablehnen.

    Bei den anderen Kleinstparteien kann man theoretisch einen poiitischen Impuls geben. Wenn die Partei "Ab jetzt…Demokratie durch Volksabstimmung" bei 2 bis 3% landet, dann nimmt vielleicht eine der größeren Parteien das stärker in ihr Programm. Selbiges gilt für die "Feministische Partei" oder "Die Grundeinkommenspartei".
    Sollte die Tierschutzpartei ein paar mehr Stimmen bekommen, dann werden die Grünen das Thema Tierschutz in Zukunft stärker betonen, usw.

    Was die AfD angeht:
    Die wurde von den anderen Parteien weitesgehend ignoriert. Vor Monaten war immer die Rede davon, dass man diese Partei inhaltlich stellen möchte, aber stattdessen blieb es meistens bei Parolen wie "alles Rechtsradikale". Sehr informativ .... Beim Duell der kleinen Parteien war die beste Gelegenheit, aber nur Frau Wagenknecht hat eine Frage an die AfD gestellt.
    Warum man die AfD bei der "Illner intensiv" Woche ausgerechnet zum Thema "Rente" einlädt, aber nicht bei Flüchtlingen, bleibt mir ein Rätsel.
    Bei den Auftritten von Frau Merkel im Fernsehen hatte ich manchmal den Eindruck, dass sie gewisse Themenfelder (unschöne Ablehnungen von Asylbewerbern, Straftaten durch Ausländer) so steuert, dass sie sich einigermaßen verkaufen kann und risikolos die Mehrheit einfährt. Sie ging aber nicht richtig auf die Themen und ließ Raum für die AfD. Bei Martin Schulz kommen immer wieder so ein paar Gefechtsankündigungen, aber Wähler abhalten kann man damit nicht. Eigentlich machte man diese Partei damit als Protestpartei nur interessanter.

    Bei allem Wehklagen, welches da vermutlich kommen wird: die großen Parteien haben IMHO versäumt, die AfD inhaltlich zu stellen und potentiell AfD-Wähler zurückzugewinnen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •