Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Banned
    Registriert seit
    Mär 2002
    Ort
    NICHT BAYERN :P IQ:3,72
    Beiträge
    214
    Likes
    0

    Exclamation [HOW TO]Wie schütze ich meinen Rechner?

    So, ich habe mal beschlossen einen Thread zu machen, der davon handelt, wie man sich am besten vor Viren, Spyware und Spam schützt.

    Voran angemerkt: Ich werde für jedes Programm, das ich empfehle, am Ende des Posts ein Link angeben, wo man so ein Programm als Freeware bekommt.

    Here we go

    VIREN

    Ich glaube zu Viren muss ich nichts sagen, ich denke jeder weiß was das ist und was sie anstellen.

    Als Erstes mal grundliegende Sachen, mit denen man das meiste schon von seinem Rechner fernhalten kann.

    Man sollte NIEMALS Dateien öffnen, die man als Mailanhang bekommt, sofern man den Absender nicht kennt, oder der Inhalt der Mail komisch ist. Die Dateien können verschiedene Endungen enthalten. Hier ein paar Beispiele: *.wad ; *.zip ; *.rar ; *.bat und vieles mehr...

    Es kann vorkommen, dass wenn man im Internet surft, auf eine Seite stößt, bei der z.B. eine Meldung kommt, dass der Internetexplorer upgedatet werden muss. Das ist natürlich reiner Blödsinn, Updates kommen von Microsoft und nicht von irgendwelchen Seiten. AUF KEINEN FALL JA KLICKEN! Das kann verschiedene Folgen haben: Ein Virus wird auf dem Rechner installiert, Dateien gelöscht oder sonstiges. Am besten auch nicht auf nein klicken, sondern entweder den Browser schließen oder auf das Häkchen klicken.
    Genauso lieber keine Schriftarten, oder irgendwelche Sachen, ohne die man nicht auf eine Seite kommt, installieren.

    Wenn man einen Router besitzt, sollte man auf jeden Fall eine Firewall darauf installieren, oder gar eine Hardwarefirewall benutzen. Dort schließt man alle Ports die man nicht braucht. (Die zum Gamen und Surfen natürlich offen lassen )
    Noch besser: Einen Linux-Router verwenden.
    Wenn man keinen Router besitzt, dann sollte man auf seinem Rechner eine Firewall installieren und das gleiche tun, wie oben besagt. Zudem kann man dann noch lästige Werbebanner und anderes sperren.

    Das waren grundliegende Sachen, die man auf jeden Fall beachten sollte und mit denen man sich schon sehr viel Ärger ersparen kann.
    Nun gehen wir einen Schritt weiter, mit dem wir uns noch besser schützen.

    Antiviren-Programme
    So etwas sollte auf jedem Rechner installiert sein. Diese schützen nämlich vor Viren, indem sie die Festplatte(n) nach jenen durchsuchen. Außerdem überprüfen sie einkommende Daten und warnen so den Benutzer.
    Ich empfehle DRINGENDS mindestens einmal alle 1-2 Wochen ein Update vorzunehmen. Denn wenn die Antiviren-Programme nicht auf dem neuesten Stand sind, können sie auch nicht die neuesten Viren erkennen und aufhalten. Außerdem sollte man genauso (am besten nach jedem Update) die Festplatte(n) nach Viren durchsuchen.

    SPYWARE

    Jaja, die Spyware. Tückisch, unsichtbar und trotzdem da. Spyware sind Dateien, die ihr euch beim ganz normalen surfen im Internet einfangt, oder auch beim installieren von Programmen. Wie der Name schon sagt spioniert die Spyware euren Rechner aus und schickt Daten wie z.B. CD-Keys von Programmen oder andres an denjenigen, der am andren Ende sitzt und interessiert eure Daten anschaut.
    Spyware ist nicht schwierig zu entfernen und schadet eurem Rechner an sich nichts. Aber es ist trotzdem besser, sie nicht zu haben. Das fiese ist: Sie setzt sich nicht nur in der Festplatte fest sondern auch im Hauptspeicher, was das ganze schwieriger zum Entfernen macht. Aber egal, ich mache diesen Thread ja um zu sagen wie ihr es doch wegbekommt.

    Das ist eigentlich so schwer nicht: Ihr braucht ein Antispyware-Programm, das ihr wie das Antiviren-Programm regelmäßig benutzt, um so die Spyware zu löschen. Auch hier muss regelmäßig geupdatet werden.

    Als zweites einfach in regelmäßigen Abständen den Inhalt des Ordners “Temporary Internet Files“, bzw. “Temporäre Internet Dateien“ löschen. Damit löscht zwar auch z.B. Cookies für das Forum, aber lieber einmal sein Passwort eingeben, als Spyware zu haben.

    SPAM

    Spam ist das, was ihr alle kennt, wenn ihr durchs Forum stöbert und Posts von Dialec seht. Sinnlose, nervende Texte, an denen ihr nicht vorbeikommt. Doch halt! Der Lord hat natürlich auch dagegen was.
    Im Forum gibt es die Ignore-List, da könnt ihr Dialec einfach reinpacken und gut is. Doch wie ist es z.B. mit Mails?

    Als erstes kommt es darauf an, ob ihr Freeware-Mails benutzt, oder nicht.
    Wenn Freeware, dann bitte bei einem Anbieter, der einen Spam-Schutz hat. Der filtert eigentlich alles raus.
    Aber was ist nun mit POP3-Mails, die ich in meinem Outlook-Express Empfange? Ganz einfach – keinen Outlook-Express verwenden. Es gibt viel bessere Programme die den ganzen Mist rausfiltern und dabei sogar lernfähig sind.

    WEITERES SINNVOLLES

    Bitte, bitte, bitte benutzt keinen Internet Explorer. Das ist kein Browser, das ist eine einzige Sicherheitslücke, dazu noch hart lahm und nicht multi-tasking-fähig. Ein Pop-up-Blocker ist natürlich auch nicht dabei.

    LINKS

    Antiviren-Programm: Ich empfehle ganz klar Antivir. Sehr gut, sicher und wird auch alle paar Tage geupdatet. Einfach auf “Downloads“ und dort dann die Personal Edition gezogen und gut.

    Firewall: Naja, ich habe einen Linux-Router mit Hardwarefirewall, deshalb weiß ich das nicht so genau... Ich denke Armor2net Firewall ist ganz ok.
    Gerade habe ich aus sicherer Quelle erfahren, dass KerioPF und ZoneAlarm auch sehr gut sind.

    Antispyware-Programm: Logisch. Nur eines. Ad-Aware! Runterladen und gut.

    Freemail: Das was alle benützen: Entweder Web, oder GMX. Beides gut, entscheidet selbst.

    Mail-Service: Ich empfehle den Thunderbird. Filtert gut und ist lernfähig.

    Browser: Da gibt es 2 gute: Einerseits den Firefox (der hieß früher Firebird) und andererseits den Opera. Welcher da jetzt besser ist müsst ihr entscheiden, ich bevorzuge den Firefox.

    So, jetzt brauch ich nur noch Kritik, Verbesserungsvorschläge und vielleicht noch Ergänzungen.

    €|)!7: Ui, das ist ja länger geworden als ich gedacht hab.


  2. #2
    cfs.MoD
    Guest
    hast dir ja zu deinem namen das passende thema ausgesucht

    Ist auf jeden Fall gut und wird demnächst auch in die How-To's aufgenommen, lasse es aber erstmal noch hier, dann können andere noch ihren Senf dazu abgeben

    Bei den Firewalls sollte noch nen Link zur KerioPF, gehört mit Sicherheit zu den umfangreichsten und besten Firewalls.
    ZoneAlarm könnte auch noch mit rein, weil's einfach zu verstehen und kostenlos ist...

  3. #3
    Benutzerbild von Moranthir
    Registriert seit
    Okt 2003
    Beiträge
    1.058
    Likes
    0
    Also ich kannte/wusste zwar schon recht viel des Geschriebenen, werde aber mit Sicherheit die Links mal ausprobieren (z.B. Opera)

    Ich fand es schön geschrieben, einfach verständlich und mit guten Beispielen belegt
    Allerdings tut mir Dialec trotz allem irgendwie Leid ein kleines bischen
    Aber für (noch) Unwissende praktisch

    Und dann habe ich noch eine Frage, die hoff ich ganz gut hierher passt:

    Wie gut schützt ein Bios Password? Also nicht gegen Viren, sondern gegen Hacks...hab da nämlich keine Ahnung

  4. #4
    Banned
    Registriert seit
    Mär 2002
    Ort
    NICHT BAYERN :P IQ:3,72
    Beiträge
    214
    Likes
    0
    erstmal thx mod, hab ich geeditet du bist meine sichere quelle
    und moranthir... woher soll ich wissen ob nen bios passwort gegen hacken schützt
    aber ich glaub net weil man ja nicht durch das bios hackt (was an dieser stelle eigentlich crackt heissen muss ) aber leg mich net fest ich weisses net... ich denk es schützt nicht...
    wenn dann schützt es nur vor zugriffen auf das bios aber nicht auf allgemeine crackangriffe... imo

    €|)!7: wuha ich bin ja fixiert

  5. #5
    Jarkield
    Guest
    Ein BIOS-Passwort, dass den Zugriff auf das BIOS schützt, nützt imo nur etwas, wenn einer direkt vor dem PC sitzt und das BIOS verändern will. Dann gibs ja bei einigen BIOS-Versionen die Möglichkeit, ein Passwort zu vergeben, dass beim booten des PC abgefragt wird. Aber das hilft ja auch nur, wenn der PC von Unbefugten gestartet wird.
    Das BIOS kann imo auch nur durch Programme angegriffen werden, die sich auf dem Rechner befinden. Von daher sind die im How-To angegebenen Tips auch ein Schutz des BIOS.
    Das BIOS-Passwort schützt nur, wenn jemand direkt vor dem PC sitzt und dieser noch nicht läuft.

  6. #6
    Benutzerbild von Moranthir
    Registriert seit
    Okt 2003
    Beiträge
    1.058
    Likes
    0
    Danke für die (ernüchternde ) Antwort
    Dann lass ich's mal lieber

  7. #7
    Banned
    Registriert seit
    Mär 2002
    Ort
    NICHT BAYERN :P IQ:3,72
    Beiträge
    214
    Likes
    0
    ja lass mal weil sonst gehts dir wie nem kumpel von mir der hat sein bios passwort dann vergessen
    aber das war net weiterschlimm das kann man ewig einfach rauskriegen
    es gibt auch master-passwörter aber die ham irgendwie net getan

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •